Jetzt auch mobil Kommentieren!

FNF iFive Mini 4S im Test: Scharfes Display und zu kurze Akkulaufzeit

Von Thomas Zick am 04.10.2017 16:44 Uhr
3 Kommentare

Das FNF iFive Mini 4S bietet zu einem Preis unter 100 Euro eine interessante Ausstattung. Vor allem durch das 7,9 Zoll große Retina-Display kann es sich zumindest auf dem Papier von der Konkurrenz in dieser Preisklasse abheben. Unser Kollege Andrzej Tokarski hat das Tablet in den letzten Wochen ausführlich getestet und dabei auch einige Schwachstellen festgestellt.

Gute Verarbeitung

Die Verarbeitung des FNF iFive Mini 4S ist insgesamt als hochwertig zu bezeichnen. Das Gehäuse ist 7 Millimeter dick, der Rahmen besteht aus Aluminium und die Rückseite aus Kunststoff sowie Glas. Die Tonqualität über die Lautsprecher ist leider nicht die Beste und auch über den Kopfhöreranschluss war zumindest beim Testgerät ein Rauschen zu hören. Die Kameras lösen mit 8 beziehungsweise 2 Megapixeln auf.

Gutes Display, erstaunlich schnell

Highlight des FNF iFive Mini 4S ist zweifelsfrei sein 7,9 Zoll großes IPS-Display. Die Auflösung beträgt 2048 × 1536 Pixel. In dieser Hinsicht liegt das Tablet mit Geräten wie dem iPad Mini oder dem Samsung Galaxy Tab S2 gleichauf. Andere Tablets mit einer solch hohen Auflösung dürften in dieser Preisklasse nur schwer zu finden sein.

Die Performance ist durch den Rockchip RK3288 (4 × 1,6 GHz) und 2 GB RAM erstaunlich gut. Spiele wie Asphalt Xtreme, Modern Combat 5, Dead Trigger 2, Rayman Adventures oder GTA Vice City laufen flüssig. In Geekbench 4 erzielt das Tablet 780 beziehungsweise 1900 Punkte - etwa so viel wie das Amazon Fire HD 4 oder das Lenovo Tab 4 8. Im Antutu-Benchmark erreicht es knapp über 50.000 Punkte.

Altes OS, schwacher Akku

Leider wird das FNF iFive Mini 4S nur mit Android 6.0.1 Marshmallow ausgeliefert, ein offizielles Update wird es in Zukunft wohl nicht geben. Auch die kurze Akkulaufzeit machte sich im Test negativ bemerkbar. Vor allem bei ausgeschaltetem Display ist der Stromverbrauch deutlich höher als bei anderen Tablets dieser Preisklasse.

Mehr von Andrzej: Test auf TabletBlog.de Tech Reporter auf YouTube

whatsapp

3 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Android
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum