Jetzt auch mobil Kommentieren!

Xbox One: So sieht das stark überarbeitete Dashboard in Aktion aus

Von Witold Pryjda am 08.08.2017 11:56 Uhr
14 Kommentare

Bereits gestern sind erste Informationen zur künftigen Oberfläche der Xbox One durchgesickert oder besser gesagt im Xbox Insider Hub aufgetaucht. Nun gibt es aber alle Informationen hochoffiziell und das auch in Form eines Videos. Darin stellen Larry "Major Nelson" Hryb und Mike Ybarra das stark veränderte Dashboard vor.

Xbox One-Besitzer werden sich ab Herbst auf ein deutlich verändertes Nutzungserlebnis gewöhnen müssen. Denn Microsoft wird die Oberfläche der Xbox One stark überarbeiten. Dabei wird auch die "Fluent" genannte Designsprache von Windows 10 übernommen bzw. integriert man diverse Elemente darau sin das Dashboard.


Gleich zu Beginn, also beim Starten der Konsole, kann man eine komplett veränderte Optik erkennen. Diese wirkt, wie man im Video erkennen kann, aufgeräumter als bisher. Denn man bekommt zwei horizontale Leisten mit Funktionen eingeblendet: In einer kann man das zuletzt genutzte Spiel fortsetzen, rechts daneben sind Freundesvorschläge, Tipps und Hinweise auf Store-Angebote finden.

Content Blocks

Noch massiver sind die Änderungen, wenn man nach unten "scrollt": Denn dort findet sich eine neue Lösung, die Microsoft "Content Blocks" nennt. Derartige Inhalte-Blöcke können beispielsweise bestimmte Games oder auch einzelne Nutzer sein.

Im Vordergrund der Änderungen steht, betont Ybarra, der Wunsch der Xbox-Nutzer nach mehr Individualisierung. Ob man die Content Blocks intensiv nutzt, ist dem Anwender selbst überlassen, auf Wunsch kann man dieses Feature auch komplett ignorieren.

Auch der Guide wurde überarbeitet, Ziel war es vor allem, ihn schneller zu machen. In Bezug auf die Optik wurden die Tabs nun horizontal platziert, navigiert wird dabei vor allem über die Bumper-Tasten auf dem Controller.

Diese und einige weitere Änderungen kann man im Video sehen, ob alles in dieser Form tatsächlich ab Herbst an alle Xbox One-Nutzer verteilt wird, muss sich erst zeigen. Denn fürs erste werden die Features per Previews getestet, bis zur offiziellen Verteilung kann sich also noch was tun.


whatsapp

14 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Xbox One
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum