Jetzt auch mobil Kommentieren!

Angespielt: So sieht das neue Line-Up für die Nintendo Switch aus

Von Tobias Rduch am 25.06.2017 16:11 Uhr
5 Kommentare

Auch in diesem Jahr hat das japanische Unternehmen Nintendo wieder zahlreiche Spiele auf der Electronic Entertainment Expo (E3) in Los Angeles vorgestellt. Wir hatten die Möglichkeit, uns einige Titel einmal genauer anzusehen. Hierzu hatte der Konzern zu einem
"Post E3" genannten Event nach Frankfurt eingeladen. Gerade der kommende Mario-Ableger konnte uns besonders überzeugen.

Im vergangenen Jahr war "The Legend of Zelda: Breath of the Wild" der einzige neue Titel, welcher dem Publikum auf der E3 zur Verfügung gestellt wurde. Dies hat sich jetzt wieder geändert: Während zum Launch der aktuellen Nintendo-Konsole Switch nur wenige Spiele erhältlich waren, soll das Angebot nun um einige Ableger für den Handheld-Hybriden erweitert werden. Dass auch der berühmte Klempner Mario einen Auftritt auf der Switch bekommen wird, gilt schon seit dem ersten Teaser zu der neuen Konsole als bestätigt.

Nintendo Switch Post E3


Nintendo Switch Post E3


Nintendo Switch Post E3

Fire Emblem Warriors richtet sich an erfahrene Spieler

Der kommende Switch- und 3DS-Titel "Fire Emblem Warriors" erinnert stark an das für die Nintendo WiiU erschienene Spiel "Hyrule Warriors". In einem anspielbaren Demo-Level muss mit aus dem Fire Emblem-Universum bekannten Charakteren eine Armee von gegnerischen Soldaten bekämpft und bekannte Anführer bezwungen werden. Unerfahrene Spieler verlieren dabei jedoch schnell den Überblick und müssen viele Dinge gleichzeitig beachten. Während der Titel im Herbst 2017 für die Switch erscheinen soll, existiert für die 3DS-Version noch kein genaues Release-Datum.

Super Mario Odyssey bietet flüssiges Gameplay

Obwohl ein vergleichsweise großer Teil an Spielern viel Wert auf die realistische Darstellung der Grafik eines Titels legen, schlägt Nintendo auch mit der Switch keinen anderen Kurs ein: Für das japanische Unternehmen zählen beeindruckende Spiele und innovative Konzepte wesentlich mehr als absolute High-End-Grafik. Auch der neue Mario-Ableger "Super Mario Odyssey" bestätigt dies erneut: Das Spiel lässt sich mit den beiden Joy-Cons ohne Probleme steuern, sodass ein flüssiges Gameplay ermöglicht wird. Auch auf dem kompakten sechs Zoll großen Bildschirm im Tabletop-Modus der Switch sorgt Super Mario Odyssey für viel Spaß beim Spielen.

In der gezeigten Demo konnten wir einen Einblick in zwei unterschiedliche Welten bekommen: Hier standen das sogenannte "Sand Kingdom" sowie der Stadt-Parcours "New Donk City" zur Verfügung. Beide stellen einen Kontrast zueinander dar und zeigen verschiedene Perspektiven des Spiels. Marios Spezialfähigkeit besteht darin, mit Hilfe seiner Mütze andere Objekte wie beispielsweise einen Kugelwilli zu kontrollieren, um an entfernte Orte gelangen zu können. In einem weiteren Artikel haben wir bereits zuvor ausführlich über unsere Erfahrungen mit dem Spiel berichtet.

Nintendo Switch Post E3


Nintendo Switch Post E3


Nintendo Switch Post E3

Darüber hinaus hat der Titel optisch ebenfalls viel zu bieten: Während einige Texturen detaillierter und hochauflösender gestaltet werden könnten, überzeugt gerade die Welt "Sand Kingdom" mit einem passenden und farbenfrohen Grafikstil. Bei der Stadt "New Donk City" fällt bei genauerem Hinsehen jedoch auf, dass die in den Fenstern der Hochhäuser gespiegelte Umgebung nur wenig Sinn ergibt. Hier besteht grundsätzlich mehr Potenzial: Dass diese Einschränkung aus technischen Gründen vorgenommen wurde, kann als relativ unwahrscheinlich angesehen werden. Das Spiel wird am 27. Oktober 2017 exklusiv für die Nintendo Switch erscheinen und kann schon zum jetzigen Zeitpunkt bei einigen Händlern wie zum Beispiel Amazon vorbestellt werden.

Auch Sonic-Fans kommen auf ihre Kosten

Die Fans der Sonic-Reihe können sich ebenfalls über einen Ableger auf der Nintendo Switch freuen. Im Gegensatz zu den beiden Konsolen PlayStation 4 und Xbox One läuft das Spiel jedoch nur mit 30 Frames pro Sekunde. Auch wurden einige Effekte reduziert und die Qualität von Texturen heruntergeschraubt. Da es noch keinen konkreten Erscheinungs-Termin gibt, könnten hier allerdings noch Änderungen vorgenommen werden.

Nintendo Switch Post E3


Nintendo Switch Post E3


Nintendo Switch Post E3

Neue Amiibo-Figuren ausgestellt

Auf dem Event waren zudem nicht nur Software-Titel für die Nintendo Switch zu sehen: Auch einige Ableger für den New Nintendo 3DS und New Nintendo 2DS waren hier vertreten. Mit "Mario & Luigi: Superstar Saga + Bowsers Schergen" soll am 6. Oktober 2017 ein weiteres Spiel für die Handheld-Konsole des japanischen Unternehmens erscheinen. Nintendo hat zu dem klassischen RPG bereits einen entsprechenden Trailer veröffentlicht. Der neue Metroid-Ableger sowie das für 2018 angekündigte Yoshi-Spiel konnten bislang noch nicht angespielt werden.

Selbstverständlich gab es auch die neuen Amiibo-Figuren zu sehen, welche Nintendo im Rahmen der E3 2017 vorgestellt hat. Dabei handelt es sich um Charaktere aus unterschiedlichen Spiele-Reihen wie beispielsweise dem Zelda-Universum. Zu Super Mario Odyssey gibt es direkt fünf neue Figuren, welche die Charaktere Mario, Peach und Bowser sowie die Gegner Gumba und Koopa darstellen. Die aus "The Legend of Zelda: Breath of the Wild" bekannten vier Recken von Hyrule waren ebenfalls zu sehen und sollen im späteren Verlauf des Jahres erscheinen. Aus den beiden Spielen "Fire Emblem Warriors" und "Metroid: Samus Returns" hat Nintendo jeweils zwei Amiibo angekündigt.

Nintendo Switch Post E3


Nintendo Switch Post E3


Nintendo Switch Post E3

FIFA 18, Splatoon 2 und ARMS

Vor wenigen Wochen hat Electronic Arts einen Trailer zur diesjährigen Ausgabe des Computerspiels FIFA 18 veröffentlicht. Kurze Zeit später wurde bekannt, dass die Neuauflage auch für die Nintendo Switch zur Verfügung stehen wird. Obwohl sich der Fußball-Simulator mit den Joy-Cons gut steuern lässt, müssen die Switch-Besitzer mit Einschränkungen rechnen: Unter anderem soll der Journey-Modus mit Alex Hunter überhaupt nicht mitgeliefert werden.

Auf einem Nintendo-Event dürfen anscheinend auch keine Multiplayer-Spiele fehlen: In den beiden Titeln Splatoon 2 und ARMS konnte gegen andere Spieler angetreten werden. Weitere Neuerungen gibt es hingegen nicht. Während ARMS bereits im Handel erhältlich ist, soll Splatoon 2 erst in knapp einem Monat auf den Markt gebracht werden.


Spiele wahrscheinlich auf der Gamescom anspielbar

Während die vor kurzem vorgestellten Titel in Frankfurt lediglich von eingeladenem Fachpublikum angespielt werden konnten, gilt es als wahrscheinlich, dass ein Großteil der Spiele auf der Gamescom 2017 auch anderen Besuchern zur Verfügung steht. Die Spielemesse findet Ende August in Köln statt und zieht in jedem Jahr hunderttausende Interessenten in die Medienstadt. Genauere Informationen zum Auftritt auf der Gamescom hat Nintendo bislang allerdings noch nicht bekanntgegeben.


whatsapp

5 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Nintendo Switch
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum