Jetzt auch mobil Kommentieren!

Xiaomi Mi6 Test: Viel Hardware für wenig Geld - und einige Probleme

Von Christian Kahle am 15.05.2017 18:09 Uhr
10 Kommentare

Der chinesische Hersteller Xiaomi hat mit dem Mi6 einmal mehr ein Smartphone ins Rennen geschickt, das auch abseits der üblichen großen Namen einer Beachtung Wert ist. Denn man bekommt hier durchaus eine ordentliche Hardware für wenig Geld. Kleinere Problemchen sind hier letztlich aber auch hinzunehmen.

Unser Kollege Timm Mohn hatte Gelegenheit, das Smartphone, das aktuell eigentlich nur für den chinesischen Markt bestimmt ist, dank eines Importeurs ausführlich zu testen. Und es zeigten sich die erwarteten Vorzüge, die man in dieser Preisklasse eher selten zu sehen bekommt.


Für deutlich unter 450 Euro bekommt man hier immerhin einen Qualcomm Snapdragon 835-Prozessor mit 6 Gigabyte Arbeitsspeicher, eine Dual-Kamera und 64 Gigabyte Flash-Speicher. Für einen weiteren kleinen Aufpreis kann man auch 128 Gigabyte integrierten Speicher bekommen. Eine Aufrüstung mit einer MicroSD-Karte ist dabei allerdings nicht möglich.

Das Mi6 ist vor allem auch für Nutzer interessant, die den Größenwahn der Android-Welt eher weniger vorteilhaft finden. Denn im Vergleich zum Mainstream ist das Gerät mit seinem 5,15-Zoll-Format dann doch angenehm handlich. Das Design hält der Hersteller eher klassisch - wobei der Verzicht auf besonders gefällige Display-Technologien wohl auch der Preiskalkulation dienen dürfte.

Xiaomi verbaut in dem Smartphone einen Akku mit einer Kapazität von 3.350 mAh. Weiterhin setzt der Hersteller auf einen USB-C-Port, über den man auch die Kopfhörer anschließen muss, da eine Klinkenbuchse fehlt. Das größte Problem stellt die ab Werk mitgelieferte Firmware dar, die doch recht fehleranfällig ist. Da weiß man es in diesem Fall zu schätzen, dass der Importeur sein eigenes Haus-System draufsetzte, das nicht nur stabiler arbeitet, sondern auch eine ganze Reihe zusätzlicher Sprachversionen neben Englisch und Chinesisch mitbringt.

Mehr von Nerdbench: Nerdbench Timm auf YouTube

whatsapp

10 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Android
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum