Jetzt auch mobil Kommentieren!

Unboxing: Erste Eindrücke zum Samsung Galaxy Tab S3

Von Thomas Zick am 15.05.2017 15:50 Uhr
1 Kommentare

Samsung hatte sein neues Tablet-Flaggschiff bereits auf dem Mobile World Congress in Barcelona vorgestellt: Das Galaxy Tab S3 kommt mit einem scharfen Super AMOLED-Display, schneller Snapdragon-CPU, 4 GB Arbeitsspeicher, Eingabestift und Android 7.0 daher, ist mit einem Preis von rund 680 Euro jedoch auch kein Schnäppchen. Unser Kollege Andrzej Tokarski hat das Tablet ausgepackt und seine ersten Eindrücke in einem Video festgehalten.

Design und Display

Auf der Vorderseite des Samsung Galaxy Tab S3 befindet sich ein 9,7 Zoll großes Super AMOLED-Display, dessen Auflösung 2048 × 1536 Pixel beträgt. Die Frontkamera oberhalb des Bildschirms löst mit 5 Megapixeln auf, der Home Button unter dem Display funktioniert auch als Fingerabdrucksensor zum Entsperren des Gerätes.

Anders als beim Vorgänger besteht die Rückseite aus Glas. Dadurch ist diese relativ anfällig für Fingerabdrücke. Die Hauptkamera löst mit 13 Megapixeln auf. Mit dem Qualcomm Snapdragon 820 hat Samsung zwar nicht den allerneuesten Prozessor im Galaxy Tab S3 verbaut, zusammen mit den vorhandenen 4 GB RAM dürfte das Tablet dennoch eine ordentliche Performance bieten.

S-Pen inklusive

Zum Lieferumfang gehört der S-Pen genannte Eingabestift, der nun etwas dicker ist als bei anderen Samsung-Geräten und dadurch nicht in das Gehäuse des Tablets gesteckt werden kann. Neben dem Zeichnen und Schreiben liefert der Stift weitere Funktionen, etwa zum Erstellen von Screenshots oder Übersetzen markierter Wörter.


Mehr von Andrzej: Erster Eindruck auf TabletBlog.de Tech Reporter auf YouTube
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
1 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Samsung Electronics Android
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum