Jetzt auch mobil Kommentieren!

Luxus-Smartwatch: TAG Heuer Connected Modular 45 im Test

Von Thomas Zick am 08.05.2017 17:21 Uhr
3 Kommentare

Der Schweizer Uhrenproduzent TAG Heuer hat seine zweite Luxus-Smartwatch auf den Markt gebracht: Die Connected Modular 45 ist, wie es der Name bereits andeutet, modular aufgebaut. Dadurch lassen sich nicht nur mit wenigen Handgriffen die Armbänder auswechseln, sondern auch die eigentliche Uhr durch ein mechanisches Modul austauschen.

Modulare Edel-Smartwatch

Unser Kollege Johannes Knapp hat sich die mit einem Preis von 1550 Euro nicht gerade günstige Smartwatch genauer angeschaut und mit dem Vorgängermodell verglichen. Mit einem Durchmesser von 45 mm ist das Gehäuse 1 mm kleiner als bei der TAG Heuer Connected, außerdem ist die Lünette nun eben beschriftet.

Auf der Herstellerseite können Kunden die Smartwatch aus einer Vielzahl unterschiedlicher Armbänder, Module und Bandanstöße individuell zusammenstellen. Das getestete Basismodell weist eine hervorragende Verarbeitungsqualität auf und bringt 110,5 Gramm auf die Waage.

Technische Daten

Das 1,39 Zoll große AMOLED-Display hat eine Auflösung von 400 × 400 Pixeln (287 ppi), als Chipsatz kommt ein Intel Atom Z34XX zum Einsatz, dem 512 MB RAM zur Seite stehen. Der interne Speicher ist 4 GB groß. Der Akku hat eine Kapazität von 410 mAh, zudem ist die Smartwatch bis 50 m wasserdicht und mit Android Wear in der aktuellen Version 2.0 ausgestattet.

Die Konnektivität erfolgt über Bluetooth 4.1 LE sowie WiFi B/G/N. Neben den Smartphone-typischen Sensoren unterstützt die Connected Modular 45 auch GPS und bargeldloses Bezahlen via NFC.


Mehr von Johannes: NewGadgets.de NewGadgets auf YouTube
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
3 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Smartwatch Android Wearables
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum