Jetzt auch mobil Kommentieren!

ASUS Chromebook Flip C302: Edles Chrome-OS-Convertible ausprobiert

Von Nadine Juliana Dressler am 08.01.2017 17:31 Uhr
1 Kommentare

Auch der Hardware-Hersteller ASUS hat zur diesjährigen CES 2017 Neuigkeiten in Sachen Chromebooks mitgebracht. Am Messestand des Unternehmens aus Taiwan hat sich unser Kollege Roland Quandt einmal genauer umgeschaut und einige der neuen Geräte ausprobiert. Den Anfang macht das neue ASUS Chromebook Flip C302, ein gut ausgestattetes Chromebook mit Touch-Display, 360°-Scharnier und Metallbody, das man getrost zur Oberklasse der Chrome-OS-Geräte zählen kann.

Das ASUS Chromebook Flip C302 ist ein 12,5 Zoll Hybride, der mit einer Dicke von 13,7 Millimetern und einem Gewicht von rund 1,2 Kilogramm relativ leicht und kompakt ausfällt. Das Metall-Gehäuse kommt mit einem großen Glas-Trackpad, einer hintergrundbeleuchteten, sehr festen und gutgängigen Tastatur (Chiclet Keyboard), zwei USB-C-Ports und einem MicroSD-Kartenslot daher.

ASUS Chromebook Flip C302


ASUS Chromebook Flip C302


ASUS Chromebook Flip C302

Ausgerüstet mit Intels Core-M-SoCs

Das Display bietet Full-HD-Auflösung mit 1920 x 1080 Pixeln. Als Prozessoren kommen Intels Core-M-SoCs zum Einsatz, und zwar wahlweise ein Intel Core M 6Y30 oder ein Intel Core M 6Y75 Prozessor. Das Touch-Display impliziert einen baldigen Start der angepassten Chrome OS-Version, die mehr Funktionen auf den Chromebook-Hybriden allgemein erlaubt. Bislang ist Chrome OS bei der Unterstützung von Touch-Eingaben noch eingeschränkt, und die von uns ausprobierte Version war noch nicht die finale Version, die beim Kunden ankommen wird. Android-Apps laufen bereits.

Siehe auch: Diese Chromebooks bekommen noch 2016 Android-App-Support

Einen Eingabestift hat ASUS im Übrigen bisher nicht vorgesehen. Interessant ist, dass sich Asus beim neuen Chromebook Flip C302 für eine relativ große Speicherkapazität entschieden hat. Mit bis zu 128 GB Speicher bietet das Gerät ungewöhnlich viel Platz. Man kann aus drei Varianten von 32, über 64 bis zu 128 GB wählen. Beim Arbeitsspeicher hat man wahlweise ein Modell mit vier oder 8 GB RAM.

Das neue Flip-Book kostet laut ASUS 499 US-Dollar. Zum Thema Deutschlandstart und Euro-Preise für das neue Convertible wurde bei der CES noch nichts gesagt.


CES 2017: Alle Neuheiten direkt aus Las Vegas
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
1 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Asus CES
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum