Jetzt auch mobil Kommentieren!

Huawei P9 lite 2017: Neuauflage kommt als P8 Lite zu uns! (Update)

Von Nadine Juliana Dressler am 08.01.2017 13:27 Uhr
WINFUTURE.DE EXKLUSIV 6 Kommentare

Am CES-Stand des chinesischen Smartphone-Anbieters Huawei hat sich unser Kollege Roland Quandt noch die Neuauflage des Huawei P9 Lite angeschaut. Das Huawei P9 Lite 2017 ist für den lateinamerikansichen Markt gedacht und wird dort ab dem kommenden Monat zum Preis von umgerechnet 250 bis 300 Euro zu haben sein.
(Update 12.01.: Heute war mehr dazu zu erfahren, weiteres am Ende des Beitrags.)

P9 Lite 2017 unter der Dachmarke Honor?

Huawei hatte unter dem gleichen Namen bereits im April vergangenen Jahres ein Huawei P9 Lite vorgestellt. Das neue hat im Grunde nicht mehr viel mit dem in Deutschland verfügbaren Gerät zu tun. Das "neue" P9 Lite ist grundlegend überarbeitet worden und dürfte hierzulande beziehungsweise in Europa allgemein unter der Dachmarke Honor erscheinen und somit nicht als Neuauflage des Huawei P9 Lite. Genaue Details waren dazu aber bei der CES noch nicht zu erfahren, die Vermutung liegt aber nahe, dass das überarbeitete Gerät in Deutschland als Honor 6C veröffentlicht wird.

Huawei P9 Lite 2017 / Honor-Serie


Huawei P9 Lite 2017 / Honor-Serie


Huawei P9 Lite 2017 / Honor-Serie

Prozessor-Update Kirin 655

Das Smartphone ist aber einen Blick wert, denn Ausstattung, Preis und die Verfügbarkeit von Android 7.0 Nougat machen das Mittelklasse-Gerät auch für den hiesigen Markt interessant. Huawei setzt beim neuen P9 Lite einen ARM-Cortex-Chip, genauer gesagt den HiSilicon Kirin 655-Prozessor ein. Der Octacore-Chip bringt bis zu 2,0 GHz, in dem P9 Lite von 2016 arbeitet noch der Kirin 650.

Siehe auch: Huawei P9 Lite Test: So geht ein fast perfektes Smartphone für 300 Euro

Das IPS-Panel dürfte aus dem Honor 8 oder Huawei P9 stammen, löst mit 1920*1080 Pixel auf und bietet eine gute Farbwiedergabe sowie Schärfe. Das neue P9 Lite soll aller Voraussicht nach in verschiedenen Varianten erscheinen, neben der Basisversion mit 3 GB Arbeitsspeicher und 16 GB Flash-Speicher, wäre das ein weiteres Modell mit 4 GB RAM und 32 GB Speicherplatz. Der Speicherplatz ist erweiterbar.

Glas, bekanntes Design, wertige Optik

Das Gerät macht ansonsten einen guten, wertigen Eindruck. Das Gehäuse ist in der bekannten Optik gefertigt mit Glasfront und -Rückseite, dem typisch verbauten Fingerabdrucksensor bei Huawei und dem bekannten Rahmendesign. Vorn hat Huawei eine 8 Megapixel-Kamera verbaut, die Hauptkamera hat 12 MP mit 2.0er Blende.

Das P9 Lite 2017 ist das erste günstigere Smartphone der Chinesen, das bereits mit Android 7.0 Nougat mit angepasster Oberfläche ausgeliefert wird. Wann und unter welchem Namen es nach Deutschland kommen wird, ist derzeit noch nicht bekannt.

Update 12. Januar: Huawei hat soeben bekannt gegeben, dass das neuvorgestellte Gerät unter dem Namen P8 Lite 2017 nach Deutschland kommen wird. Das P8 Lite 2017 ist in der Dual-SIM-Version in Schwarz ab Ende Januar für 239 Euro in Deutschland erhältlich. Die Farben Weiß und Gold sowie die Single-SIM-Variante soll in den darauffolgenden Wochen kommen.


CES 2017: Alle Neuheiten direkt aus Las Vegas
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
6 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
WinFuture Exklusiv CES Android
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum