Jetzt auch mobil Kommentieren!

DVB-T: Im März 2017 findet der Wechsel auf DVB-T2 HD statt

Von Thomas Zick am 01.12.2016 16:45 Uhr
44 Kommentare

Wer sein Fernsehprogramm über Antenne empfängt und dies auch in Zukunft tun möchte, muss handeln: Am 29. März 2017 wird der derzeitige Übertragungsweg via DVB-T abgeschaltet und zu DVB-T2 gewechselt. Alles Weitere verrät dieses Video unserer Kollegen von NewGadgets.

Über DVB-T2 sind in allen deutschen Ballungsgebieten etwa 40 Programme in Full HD empfangbar. Vorausgesetzt wird dafür ein geeignetes Empfangsgerät. Dies kann etwa ein Fernseher sein, der mit einem Freenet-TV-Modul nachgerüstet wurde, oder eine Set-Top-Box, die den neuen Standard unterstützt. Auch der mobile Empfang über einen TV-USB Stick ist möglich.

Beim Kauf eines geeigneten Gerätes erhält der Kunde drei Monate lang kostenlosen Zugang zu den Privatsendern in HD. Nach Ablauf ist für den weiteren Empfang ein kostenpflichtiges Abonnement notwendig, für das 69 Euro pro Jahr (und Gerät) fällig werden. Ein unverschlüsselter Empfang der Privaten in SD-Auflösung ist dann nicht mehr möglich.

Infos und Pakete zu Freenet TV:

Vertrag + Receiver Nur Vertrag
7,99€ monatlich + 9,95€ einmalig 5,75€ monatlich
24 Monate Laufzeit, Preis danach 5,75€ 24 Monate Laufzeit, Preis danach 5,75€
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
44 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
DVB-T
Hoch © 2000 - 2018 WinFuture Impressum Datenschutz