Jetzt auch mobil Kommentieren!

So baut ihr einen Gaming-PC für 700 Euro

Von Thomas Zick am 17.10.2016 10:54 Uhr
41 Kommentare

Mit einem Budget von 700 Euro lässt sich ein leistungsstarker Spiele-PC zusammenstellen, der problemlos selbst aktuelle Titel wie Doom oder The Division in Full HD und sogar WQHD-Auflösung bewältigt. Unser Kollege von Zenchillis Hardware Reviews zeigt, welche Technik in einem solchen System steckt und wozu dieses genau in der Lage ist.

Leistungsstarke Komponenten

Als Grundlage für das System dient das B150M Mortar von MSI, welches sich in Zukunft problemlos um zusätzliche oder schnellere Komponenten erweitern lässt. Bestückt wird dieses mit einem Intel Core i5 6500 (bis zu 3,6 GHz), 8 GB DDR4-RAM von Crucial und einer Sapphire RX 470 in der 4-GB-Variante.

Für das Betriebssystem und die Installation von Spielen steht eine Seagate-Festplatte mit einem Terabyte Kapazität bereit. Auf eine SSD wird in dieser Preisklasse bewusst verzichtet, natürlich kann eine solche aber auch problemlos angeschlossen werden. Für kühle Temperaturen sorgen ein EKL Ben Nevis CPU-Kühler und ein zusätzlicher 120 mm Gehäuselüfter. Apropos Gehäuse: Sämtliche Hardware findet in einem Corsair Carbide 88R Platz.

Spieletests und Benchmark-Ergebnisse

Wie sich im anschließenden Test zeigte, laufen aktuelle und beliebte Titel wie Hitman, The Division, Doom, Need for Speed, GTA 5, Counter-Strike GO und Minecraft durchgehend flüssig in Full HD und sogar WQHD - ein entsprechend geeigneter Monitor ist in der Zusammenstellung allerdings nicht enthalten.

Im FireStrike-Test von 3DMark erreicht das System 9855 Punkte, Cinebench vergibt im Multi-Core-Test 568 Punkte.

Zenchillis Hardware Reviews bei YT: Zenchillis Hardware Reviews auf YouTube


whatsapp

41 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Seagate Intel
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum