Jetzt auch mobil Kommentieren!

AMD RX 480 und RX 470 in Crossfire - Lohnt sich das?

Von Thomas Zick am 10.10.2016 16:05 Uhr
40 Kommentare

Im Gegensatz zu Nvidia SLI lassen sich mit AMD Crossfire auch unterschiedliche Grafikkarten in einem PC kombinieren, zum Beispiel eine AMD RX 480 und eine RX 470 (beide Polaris 10). Doch ist eine solche Kombination tatsächlich sinnvoll und wie viel Mehrleistung bringt diese in aktuellen Spielen? Unser Kollege von Zenchillis Hardware Reviews hat es ausprobiert.

Das Testsystem

Für den Test wurden eine AMD RX 480 und eine RX 470, beide vom Hersteller Sapphire in der OC-Variante, benutzt. Weiter wurde im System ein Intel Core i5 6600K mit 3,5 GHz eingesetzt. Als Grundlage diente ein Z170X Ultra Gaming-Board. Insgesamt wurden sechs Spiele getestet, jeweils in WQHD und mit sehr hohen beziehungsweise maximalen Grafikdetails.

Crossfire-Spieletest

Sowohl Dirt Rally als auch GTA 5 und Hitman (DirectX12) profitierten vom Crossfire-System spürbar. Alle drei Spiele liefen vollkommen flüssig, störende Mikroruckler traten kaum noch auf. Anders sah es hingegen in Doom, The Division und Need for Speed aus. Bei allen drei Spielen brachte das Kartengespann keine Vorteile. In Need for Speed waren sogar deutliche Ruckler erkennbar.

Der Stromverbrauch beider Karten im Crossfire war außerdem relativ hoch: Wurden im Idle 100 W gemessen, stieg der Verbrauch unter Last auf über 450 W an.

Zenchillis Hardware Reviews bei YT: Zenchillis Hardware Reviews auf YouTube


whatsapp

40 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
AMD
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum