Jetzt auch mobil Kommentieren!

So verwenden Sie den Zuverlässigkeitsverlauf von Windows

Von Thomas Zick am 06.09.2016 16:04 Uhr
4 Kommentare

Bereits seit Windows 7 gibt es die Möglichkeit, sämtliche Fehler und Abstürze der letzten Tage oder Wochen abzurufen und die Systemstabilität genauer zu analysieren. Dadurch können Sie beispielsweise nachvollziehen, wie oft ein bestimmtes Programm abstürzt und entsprechende Zusatzinformationen zur Fehlerbehebung finden. Wo Sie diese praktische Funktion finden, zeigen Ihnen unsere Kollegen von SemperVideo.

Den Zuverlässigkeitsverlauf öffnen Sie, indem Sie in der Systemsteuerung zunächst auf "System und Sicherheit" und "Sicherheit und Wartung" klicken und anschließend "Zuverlässigkeitsverlauf anzeigen" auswählen. Alternativ können Sie einfach das Stichwort "Zuverlässigkeitsverlauf" in der Windows-Suche eingeben.

Die Zuverlässigkeitsüberwachung zeigt Ihnen anschließend wahlweise für die letzten Tage oder Wochen eine Grafik an, der Sie die Systemstabilität, bewertet auf einer Skala von 1 bis 10, entnehmen können. Zusätzlich sind in einer Übersicht alle Anwendungs- und Windows-Fehler sowie sonstige Warnungen, Hinweise und kritische Ereignisse aufgeführt.

Über einen Doppelklick erhalten Sie zu jedem Problem zusätzliche Details wie etwa die Absturzsignatur oder den Absturztyp. Mit diesen Informationen können Sie anschließend online nach Lösungen suchen.

Mehr von SemperVideo: YouTube
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
4 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Windows 10 Windows 8
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum