Jetzt auch mobil Kommentieren!

SNES Classic Mini: Mit einem Hack lassen sich weitere Spiele installieren

Von Tobias Rduch am 08.10.2017 17:54 Uhr
42 Kommentare
Obwohl die Miniatur-Variante der Retro-Konsole SNES erst seit wenigen Tagen auf dem Markt erhältlich ist, haben Hacker und Programmierer schon einen Weg gefunden, weitere Spiele auf dem Gerät zu installieren. Allerdings bringen entsprechende Verfahren auch Risiken mit sich.

Bei der SNES Classic Mini handelt es sich um einen Emulator, welcher vorhandene Spieldateien abspielen kann. Nun haben einige Entwickler, unter anderem der YouTuber Nachtmahrs Traum, in Videos erklärt, wie weitere Spiele auf die Konsole portiert werden können. Hierfür wird das Programm Hakchi 2.20 benötigt. Woher die Spieledateien bezogen werden, verraten die meisten Programmierer natürlich nicht, da Nintendo rechtliche Schritte dagegen einleiten könnte. Es gibt jedoch auch Möglichkeiten, die Spiele von alten und legal erworbenen Datenträgern zu kopieren.

SNES Classic Mini: Deutlich besser als der erste Versuch

Konsole wird möglicherweise zerstört

Dennoch sollte beachtet werden, dass die benötigten Daten für die zusätzlichen Spiele oftmals nur über illegale Wege beschafft werden können. Wir raten selbstverständlich davon ab, die durch Nintendo geschützten Spiele aus dem Internet herunterzuladen. Außerdem ist es möglich, dass die Konsole durch unerlaubte Modifizierungen dauerhaft unbrauchbar gemacht wird. In diesem Fall könnt ihr keine Garantieansprüche gegenüber dem Hersteller geltend machen.

Die 21 Spiele, welche auf der SNES Classic Mini vorinstalliert wurden, sollten den meisten Fans der Konsole jedoch bereits ausreichen. Bereits auf der Vorgänger-Konsole NES Classic Mini war es möglich, über einen Trick weitere Spiele auf der Hardware zu installieren. Auch hier hatte Nintendo es selbstverständlich nicht vorgesehen, neben den 30 mitgelieferten Spiele-Klassikern noch zusätzliche Titel hinzufügen zu können.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
42 Kommentare lesen & antworten
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum