Jetzt auch mobil Kommentieren!

Windows 10: Insider können nicht auf den Microsoft Store zugreifen

Von Tobias Rduch am 01.10.2017 12:09 Uhr
6 Kommentare
Eine Vielzahl von Nutzern, die am Windows Insider-Programm teilnehmen, haben offenbar keine Möglichkeit, auf den Microsoft Store zugreifen zu können. Scheinbar handelt es sich hierbei um ein Problem, welches von den Servern des Redmonder Unternehmens direkt verursacht wird.

Sobald die betroffenen Nutzer versuchen, die Anwendung zu starten, soll lediglich eine Fehlermeldung erscheinen. Laut Windows Latest bekommen die Anwender die Nachricht "Ein schwerwiegender Fehler ist aufgetreten, unbekanntes Layout in Manifest-Datei festgelegt" angezeigt. Der Fehler soll zudem in gelber Farbe auf dem Bildschirm dargestellt werden. Ein Neustart der App hat in diesem Fall ebenfalls nicht geholfen.

Windows 10: So aktiviert man das alternative "Dark Theme"

Microsoft arbeitet an einer Lösung

Das Redmonder Unternehmen wurde jedoch bereits über den Fehler informiert und scheint daran zu arbeiten, das Problem beheben zu können. Die Chefin des Insider-Programms, Dona Sarkar, soll eine Lösung gefunden haben: Das Programm muss hierfür lediglich zurückgesetzt werden, um wieder ordnungsgemäß zu funktionieren. Da die Fehlermeldung allerdings auch auf Geräten mit Windows 10 Mobile erscheint, wo keine Apps auf ihren ursprünglichen Zustand gesetzt werden können, hat diese Methode hier keine Wirkung. Alle Besitzer eines Windows Phones müssen somit noch auf den offiziellen Bugfix warten.

Es gilt als wahrscheinlich, dass Microsoft einen entsprechenden Patch in den kommenden Stunden ausliefert. Anschließend sollte das System wieder wie gewohnt funktionieren. Zum jetzigen Zeitpunkt müssen sich am Insider-Programm teilnehmende und von dem Fehler betroffene Nutzer des Betriebssystems Windows 10 jedoch noch ein wenig gedulden. Ohne den funktionsfähigen Store können natürlich keine neuen Apps installiert werden.
whatsapp
6 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Microsoft Store & Apps
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum