Jetzt auch mobil Kommentieren!

Microsoft erklärt: "Feature2 ist doch Redstone3 für Windows 10 Mobile!"

Von Tobias Rduch am 16.09.2017 14:06 Uhr
27 Kommentare
Erst vor kurzer Zeit hat das Redmonder Unternehmen Microsoft die Build 15252 für alle im Fast Ring registrierten Windows 10 Mobile-Insider zur Verfügung gestellt. Hierbei handelt es sich um eine weitere Version im sogenannten Feature2-Branch, welcher nach dem Creators Update eröffnet wurde und kaum noch Neuerungen enthält.

Nachdem ein Nutzer auf Twitter korrekt anmerkte, dass es kein Redstone 3 für Windows 10 Mobile geben wird, hat Brandon LeBlanc von Microsoft auf den entsprechenden Tweet reagiert. Er stellte klar, dass der Feature2-Branch einem Redstone 3-Update für das mobile Betriebssystem gleichgestellt sein würde. Aufgrund der fehlenden Features im Vergleich zur Desktop-Variante des Betriebssystems kann über diese realitätsferne Aussage jedoch lediglich geschmunzelt werden.


Unter der Berücksichtigung eines Aspekts behält Brandon LeBlanc allerdings Recht: Die Versionsnummer des Feature2-Updates ist identisch mit der Versionsnummer der Redstone 3-Aktualisierung. In der Praxis dürfte dieses Argument hingegen für die wenigsten Nutzer ausreichen: Der größte Teil der Nutzer erwartet hauptsächlich neue Funktionen und lässt sich vermutlich so nicht zufriedenstellen.

Sicherheitsupdates bleiben bestehen

Dennoch können die verbleibenden Nutzer, welche Geräte mit Windows 10 Mobile verwenden, zunächst einmal aufatmen. Da das Feature2-Update seit dem Build 15252 offiziell die Versionsnummer 1709 trägt, wird Microsoft ab der Veröffentlichung über einen Zeitraum von mindestens 18 Monaten entsprechenden Support bereitstellen. Hierzu zählen unter anderem Sicherheitsupdates und zusätzliche Patches. Alle Geräte, für die das Update zur Verfügung gestellt wird, werden also zunächst noch eine Weile unterstützt.
whatsapp
27 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Windows 10 Mobile E3
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum