Jetzt auch mobil Kommentieren!

EU-Parlament beschließt Förderung für 8.000 kostenlose Hotspots

Von Markus Kasanmascheff am 13.09.2017 15:42 Uhr
3 Kommentare
Das Europaparlament hat einer Verordnung zur Förderung von kostenlosen Hotspots an öffentlichen Einrichtungen wie Bibliotheken, Krankenhäusern und anderen öffentlichen Orten zugestimmt. Für das Projekt sind rund 120 Millionen Euro veranschlagt.

Über ein Online-Portal können sich Gemeinden und öffentliche Träger für von der EU fi­nan­zier­te Internet-Gutscheine des WIFI4EU-Programms bewerben, mit denen die Hotspots in der Anfangsphase fast komplett finanziert werden können. Voraussetzung für eine er­folg­rei­che Bewerbung ist, dass sich die öffentlichen Anbieter verpflichten, den Hotspot für mindestens drei Jahre zur Verfügung zu stellen und die Unterhaltskosten zu tragen. EU-Digitalkommissarin Mariya Gabriel hofft, dass die ersten 1000 Gutscheine bereits bis Anfang 2018 zugeteilt werden können.



Europaweites Log-In

Neben der Finanzierung will die EU auch einen Verbund aller geförderten Hotspots erreichen. Die Projekte werden nach dem Wind­hund­ver­fah­ren ausgewählt. Es geht vorrangig darum, Orte auszustatten, an denen bisher kein kos­ten­lo­ser privater oder öf­fent­li­cher WLAN-Hotspot vorhanden ist.

Die Internetnutzer sollen sich künftig mit einem einheitlichen Log-in mit europaweiter Gültigkeit und in verschiedenen Sprachversionen bei allen Hotspots anmelden können. Eine Weitergabe der zur Anmeldung eingegebenen persönlichen Daten durch die Betreiber für kommerzielle Zwecke ist dabei nicht gestattet. Mit der Initiative will die EU dafür sorgen, dass in allen EU-Ländern noch mehr öffentlich kostenlos nutzbare Hotspots zur Verfügung stehen.

Bislang sind die Unterschiede zwischen den einzelnen Ländern und auch zwischen Regionen und Gemeinden sehr groß. Das Kalkül der EU ist, dass nach der Anschubfinanzierung und dem kostenlosen Einstieg die öffentlichen Anbieter auch nach der Förderphase die Hotspots kostenlos weiterbetreiben. Mit gezielten Informationskampagnen will die EU die Initiative weitläufig bekannt machen.

Download Homedale - WLANs und Empfang ermitteln
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
3 Kommentare lesen & antworten
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum