Jetzt auch mobil Kommentieren!

Windows 10: Neuer Preview-Build 16288 bringt tonnenweise Bugfixes

Von Witold Pryjda am 13.09.2017 10:54 Uhr
21 Kommentare
Die Veröffentlichung des Fall Creators Update für Windows 10 rückt unaufhaltsam näher, in gut einem Monat wird Microsoft die neueste Aktualisierung für das Betriebssystem verteilen. In der Nacht auf heute hat Microsoft einen neuen Build freigegeben, dieser hat zum ersten Mal kein Wasserzeichen in der rechten unteren Ecke.

Allerdings betont Windows Insider-Chefin Dona Sarkar im Blog, dass diese fehlende Preview-Kennzeichnung sowie das Auftauchen von "Version 1709" nicht bedeuten, dass es sich hierbei um einen finalen Build handelt. Man biegt lediglich in die Zielgerade ein und überprüft den finalen Code, um sich auf den endgültigen Release vorzubereiten.

Gleichzeitig schreibt Sarkar, dass man an einem Punkt angekommen ist, an dem man sich auf Stabilisierung konzentriert, das bedeutet also, dass es ausschließlich Bugfixes und kleinere Verbesserungen gibt und keine neuen Features. Dafür ist die Anzahl an Fehlerbehebungen im Desktop-Build mit der Nummer 16288 aber auch beträchtlich. Das bedeutet, dass man die Bugfixes auch in separate Themenbereiche eingeteilt hat.

Windows Shell

Eingabe

Microsoft Edge

Gaming

Schließlich gibt es noch zwei Fixes für Geräte, darunter ein für ein Problem mit dem Sleep-Modus nach einer Remote-Verbindung. Als "weitere Fixes und Verbesserungen" werden ein Problem mit Bluetooth, nicht startenden Store-Apps, OneDrive und Spotlight erwähnt.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
21 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Windows 10
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum