Jetzt auch mobil Kommentieren!

Spotify streicht Web-Player-Support für Safari - Update - und für den IE

Von Nadine Juliana Dressler am 11.09.2017 15:15 Uhr
15 Kommentare
Der Musik-Streamer Spotify hat überraschend die Unterstützung für Apples Web-Browser Safari gestrichen. Damit kann man den Web-Player von Spotify mit dem appleigenen Browser zwar nicht mehr nutzen, Alternativen gibt es aber zu Hauf.

Nachtrag: Nicht nur der Support für Safari wurde gestrichen, auch der Internet Explorer ist jetzt betroffen. Mehr dazu am Beitragsende.

Ohne eine Ankündigung über die Änderung sind seit kurzem einige Anwender von Spotifys Web-Player ausgeschlossen: Apple-Nutzer, die auf dem Mac den Musikstreaming-Dienst über den Web-Player mit Safari starten wollen, erhalten jetzt nur noch eine Fehlermeldung: "Dieser Browser unterstützt den Spotify Web-Player nicht. Verwende einen anderen Browser oder lade die Spotify Desktop App herunter". Im Netz trifft man nun auf eine Vielzahl an Betroffene, die mit Unverständnis auf die Änderung reagieren. Nicht nur in der Spotify Community wird das Thema heiß diskutiert. Da Spotify mit Apple Music um Kunden wetteifert, kommt das Ende des Browser-Supports vielen Betroffenen wie eine Farce vor.

Spotify neu: Design und Funktionen

Diese Browser werden unterstützt

Aktuell stehen somit in der Liste der offiziell unterstützen Browser für den Web-Player nur noch Chrome ab Version 45, Firefox ab Version 47, Edge ab Version 14 und Opera ab Version 32.

Ärger war vermeidbar

Auch wenn einige Nutzer nun ihren Unmut über den gestrichenen Support laut heraus posaunen, ist das Ganze wohl weniger eine strategische Entscheidung als vielmehr ein technisches Problem. Zudem fehlen verlässliche Zahlen, wie häufig Spotify-Kunden auf den Web-Player zugreifen, um nun den Dienst zu verteufeln. Vielleicht rentiert sich der Support auch für verhältnismäßig wenige Nutzer gar nicht. Die Alternative sich einen anderen Web-Browser oder die Spotify-App herunterzuladen ist schließlich keine große Hürde.

Der nun aufgekommene Ärger hätte aber von Spotify einfach vermieden werden können - mit einer rechtzeitigen, öffentlichen Ankündigung über die Einstellung des Supports. Falls es etwas mit Sicherheitsproblemen zu tun hat und Apple selbst den Web-Player technisch ausschließt, wie viele nun vermuten, wäre auch darüber ein offenes Wort hilfreich gewesen.

Update: Danke an unseren Leser SunBlack, der in den Kommentaren darauf hinwies, dass Spotify nicht nur Safari neu ausschließt. Es betrifft auch den Internet Explorer, der bislang ab Version 11 unterstützt wurde. Der IE fehlt nun ebenfalls komplett in der Liste der unterstützen Browser, was aufgrund dessen Verbreitung sicherlich ein echtes Problem darstellt. Zum Hintergrund hat sich Spotify zudem mittlerweile auch geäußert, wenn auch nur diesbezüglich, dass die Änderungen mit dem Launch eines neuen Web-Players einhergingen. Weitere Erläuterungen folgten dazu nicht. Update Ende.

Download Spotify - Musik-Streaming-Client Download Firefox - Kostenloser Open-Source-Browser Download Chrome - Webbrowser von Google Download Opera - Alternativer Browser für Windows
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
15 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Apple
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum