Jetzt auch mobil Kommentieren!

Xiaomi Mi Mix 2 vorgestellt: Noch weniger Rand ist kaum noch möglich

Von Witold Pryjda am 11.09.2017 10:17 Uhr
85 Kommentare
Ein echtes Geheimnis war das Mi Mix 2 des chinesischen Herstellers Xiaomi ja nicht mehr, wie bei fast allen mit großer Spannung erwarteten Smartphones, ist auch zu diesem Smartphone bereits so manche Information im Vorfeld durchgesickert. Jetzt ist das Gerät offiziell und es verspricht auf dem Papier viel Gegenwert für verhältnismäßig wenig Geld.

Vor gut einer Woche ist ein angebliches Datenblatt zum Xiaomi Mi Mix 2 aufgetaucht, doch dieses war eine Fälschung, auch wenn die eine oder andere Angabe sich wohl zufällig als richtig erwiesen hat. Denn die Chinesen haben das Smartphone am Montagmorgen unserer Zeit offiziell enthüllt und in den Spezifikationen kann man unter anderem lesen, dass das Gerät einen Snapdragon 835 und eine 6-Zoll-Display hat - der angebliche Leak hatte behauptet, dass das Mi Mix 2 einen (noch nicht vorgestellten) Snapdragon 836 sowie einen 6,2 Zoll messenden Bildschirm habe.

Noch weniger Rand

Ein Hingucker ist das Display (Auflösung: 2160 x 1080 Pixel) trotzdem, denn Xiaomi verringert den Rahmen noch weiter, auch das "Kinn" an der Unterseite ist schmaler geworden. Ganz so "randlos" wie es auf den meisten offiziellen Fotos wirkt, ist das Mi Mix 2 aber wohl nicht. Denn Xiaomi trickst hier mit der Perspektive und zeigt das Gerät nicht oder nur teilweise frontal.


Dennoch kann sich das Gerät sehen lassen, ja mehr als das. Das Xiaomi Mi Mix 2 kann aber auch bezüglich seiner inneren Werte überzeugen: Denn zum Snapdragon 835 kommen bei allen drei Speichervarianten (64, 128 und 256 GB) 6 GB RAM dazu, überdies bieten die Chinesen eine Sonder-Edition mit acht Gigabyte Arbeitsspeicher an. In Sachen Kameras kommt auf der Rückseite eine 12-Megapixel-Optik bzw. ein Sony IMX386-Sensor zum Einsatz, vorne stehen 5 MP bereit.

Der Akku bietet eine Kapazität von 3400 mAh, die Batterie kann per Quick Charge 3.0 von Qualcomm schnell aufgeladen werden. Was das 7,7 Millimeter dünne Gerät nicht hat, ist ein 3,5-Millimeter-Klinkenstecker, die meisten Kopfhörerbesitzer werden also zum Adapter greifen müssen.

Preislich geht es bei 3299 Yuan los, das sind umgerechnet 422 Euro. Die 128-GB-Variante gibt es für umgerechnet rund 461 Euro, wer 256 GB Speicher möchte, bezahlt (in China) etwa 512 Euro.

Xiaomi Mi Mix in Weiß: So "sexy" ist derzeit kein anderes Smartphone
whatsapp
85 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Android
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum