Jetzt auch mobil Kommentieren!

Windows 10 auf Snapdragon 835: Erste Geräte noch in diesem Jahr

Von Tobias Rduch am 07.09.2017 21:03 Uhr
33 Kommentare
Während Microsoft sich auf der IFA 2017 in Berlin hauptsächlich auf die neuen Features des kommenden Windows 10 Fall Creators Update konzentriert hat, sind jetzt auch nach einem längeren Zeitraum wieder Informationen zu Windows 10 ARM aufgetaucht. Aktuell peilt man weiter eine Einführung in diesem Jahr an.

Windows 10 on ARM ist eine vollwertige Variante des Windows-Betriebssystems, welches dank tiefliegender Emulation auf den Snapdragon-Prozessoren von Qualcomm zum Einsatz kommen soll. Obwohl Microsoft selbst keinen weiteren Termin angekündigt hat, beharrt man darauf, dass wie zuvor an dem Projekt gearbeitet wird. Einem Bericht von MSPoweruser zeigt ein von den Redmondern abgegebenes Statement zu Windows 10 ARM. Demnach sei das Unternehmen "noch voll auf Kurs" und der Konzern wird mit den OEM-Partnern ASUS, HP und Lenovo kooperieren und Geräte auf den Markt bringen.

Windows 10 PCs mit ARM-Prozessor - Alle Details & Demo-Video
Laut der Stellungnahme soll noch in diesem Jahr mit den ersten Geräten auf Basis von Windows 10 und ARM-Prozessor von Qualcomm zu rechnen sein. Partner wie ASUS, Acer und Lenovo würden unter Hochdruck an entsprechenden Produkten arbeiten und man plane die Einführung erster Modelle in diesem Jahr. Von Lenovo hieß es allerdings, dass der chinesische PC-Konzern erst Anfang 2018 erste entsprechende Geräte auf den Markt bringen will.

Viele Missverständnisse aufgetaucht

In Vergangenheit sind immer wieder Missverständnisse zu Windows 10 auf ARM-Prozessoren aufgetaucht. So handelt es sich zum Beispiel nicht um eine völlig neue Variante des Betriebssystems, wie es bei Windows RT der Fall war. Stattdessen wird die vollwertige Software mit den gleichen Features wie auf allen x86-Plattformen zur Verfügung gestellt, die lediglich für ARM-Prozessoren angepasst wurde. Hiermit wird eine Kompatibilität zu Desktop-Anwendungen gewährleistet, welche bereits für das Betriebssystem entwickelt worden sind.

Es gibt keine Anzeichen, dass Microsoft den Launch der ersten Geräte, der für den Ende des Jahres 2017 angesetzt wurde, jetzt noch verschieben wird. Neue tragbare Computer, welche mit einer eSIM permanent mit dem Internet verbunden sind, sollen ebenfalls teilweise auf Qualcomm-Prozessoren basieren und mit Windows 10 ARM ausgestattet werden.

Während Lenovo erklärte, dass diese Geräte für Anfang 2018 geplant sind, haben die beiden Hersteller HP und ASUS sich bislang noch nicht zu den aktuellen Fortschritten in dem Bereich geäußert. Windows 10 ARM wird möglicherweise dazu in der Lage sein, viele Möglichkeiten im Bereich der mobilen PC-Sparte zu öffnen. In absehbarer Zeit könnten so vergleichsweise dünne und leichte Tablets mit LTE-Anbindung gefertigt werden.
whatsapp
33 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Windows 10 Qualcomm
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum