Jetzt auch mobil Kommentieren!

Hurrikan Irma: Zahlreiche gefälschte Videos bei Facebook aufgetaucht

Von Witold Pryjda am 07.09.2017 09:19 Uhr
18 Kommentare
Der Hurricane Irma ist der größte seit es Aufzeichnungen dazu gibt, entsprechend groß ist auch das Interesse an diesem zerstörerischen Wetterphänomen. Dieses Interesse nutzen offenbar viele aus, um Klicks auf Facebook zu generieren, allerdings mit gefälschten Videos, die andere bzw. ältere Naturkatastrophen zeigen.

Die Frage nach dem "Warum macht man sowas?" kann und muss man sich stellen, nachvollziehbar sind die Gründe für die jüngsten Irma-Fake-Feeds nicht, auch dann nicht wenn man "Klick-Geilheit" der Verbreiter als Erklärung heranzieht. Dennoch scheint das tatsächlich ein sehr weit verbreitetes Social-Media-Phänomen zu sein.

"Schockierendes Video"

Denn laut einem Bericht von CNN gab es vor kurzem auf Facebook zahlreiche Videos zu sehen, die Irma beim Aufprall auf die Karibik-Insel Barbuda zeigen sollen. In einem angeblichen Live-Stream wurde ein "schockierendes Video" gezeigt und die Verantwortlichen erreichten damit auch, was sie wollten. Denn die angeblichen Live-Aufnahmen haben rund sechs Millionen Zugriffe erhalten, das Video wurde überdies mehr als 160.000 Mal geteilt, dazu kommen noch etliche Kommentare und zehntausende Likes.

Hurrikan Irma: Fake-Videos

Doch das "Live"-Video war in Wirklichkeit bereits (zumindest) neun Monate alt, es wird vermutet, dass das Original von 2016 ist und in Indien aufgenommen wurde. Es ist eigentlich nur etwa drei Minuten lang, wurde aber auf Endlosschleife gesetzt.

Das ist nur ein Beispiel, denn es gab auch weitere Videos dieser Art, ein anderes wurde sogar 20 Millionen Mal angesehen. Ein zusätzliches Problem bei den Videos war, dass eines davon von einem von Facebook verifizierten Account verbreitet worden ist, damit also der Eindruck entstand, Poster und Video wären vertrauenswürdig.

Facebook wollte sich dazu bisher nicht äußern, es ist aber nicht das erste Mal, dass das soziale Netzwerk für seine langsame Reaktion in Bezug auf derartige Fälschungen in der Kritik steht.
whatsapp
18 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Facebook Soziale Netzwerke
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum