Jetzt auch mobil Kommentieren!

Redstone 4: Microsoft veröffentlicht Preview-Build 16353 für Insider

Von Tobias Rduch am 31.08.2017 21:18 Uhr
1 Kommentare
Das Redmonder Unternehmen Microsoft hat heute einen weiteren Preview-Build für am Insider-Programm teilnehmende Nutzer veröffentlicht, welche bereits die "Skip Ahead"-Funktion aktiviert haben. Es handelt sich hierbei um die erste Vorschau-Version von Windows 10, die Funktionen aus Redstone 4 enthält.

Aus einem offiziellen Blogeintrag von Microsoft geht hervor, dass Build 16353 ab heute für im Fast Ring registrierte Insider zur Verfügung steht. Zusätzlich muss das sogenannte "Skip Ahead"-Feature aktiviert worden sein, welches den Nutzern erlaubt, zukünftige Builds des kommenden Feature-Updates Redstone 3 zu überspringen und direkt Vorab-Versionen der darauffolgenden Version zu erhalten. Dabei müssen die Teilnehmer momentan allerdings noch mit weniger Preview-Builds in unregelmäßigen Abständen rechnen.

Windows 10 Insider Preview "Skip Ahead"

Obwohl in Build 16353 lediglich kleinere Änderungen zu finden sind, handelt es sich hierbei um den ersten Redstone 4-Build, welchen die Redmonder veröffentlicht haben. Die Vorab-Version enthält hauptsächlich Verbesserungen und Fehlerbehebungen. So können beispielsweise alle Benachrichtigungen im Action-Center mit einer einfachen Zwei-Finger-Geste gelöscht werden. Außerdem wurden mehrere Probleme im Zusammenhang mit Windows Hello und dem Edge-Browser behoben. Der vollständige Changelog lässt sich im Blogeintrag von Microsoft finden.

Skip Ahead sorgt für Verwirrung

Während "Skip Ahead" momentan für viele Unklarheiten sorgt, sollten alle Vorgänge wieder wie gewohnt ablaufen, sobald das Windows 10 Fall Creators Update veröffentlicht wurde. Die im Herbst kommende Feature-Aktualisierung kann auch als Redstone 3 bezeichnet werden, sodass weitere Preview-Builds nach diesem Zeitpunkt automatisch auf Redstone 4 basieren.
whatsapp
1 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Windows 10
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum