Jetzt auch mobil Kommentieren!

IFA 2017: ASUS kündigt neues Mixed-Reality-Headset und Notebooks an

Von Tobias Rduch am 30.08.2017 19:38 Uhr
4 Kommentare
Auch in diesem Jahr ist der taiwanesische Hersteller ASUS wieder auf der Technikmesse IFA in Berlin vertreten. Neben dem ersten eigenen Mixed-Reality-Headset hat das Unternehmen auch neue Modelle der Zenbook-Reihe vorgestellt. Alle Geräte sind hierbei außerdem mit Intels neuer Prozessor-Generation ausgestattet.

Datenbrille mit integrierten Frontkameras

Das Mixed-Reality-Headset basiert auf Technologie von Microsoft und soll weniger als 400 Gramm wiegen. Für den Nutzer wird somit möglich, über Windows 10 in Welten der erweiterten oder vermischten Realität (AR) abzutauchen. Zusätzlich zum ansprechenden Design bietet die Cyberbrille zwei integrierte Frontkameras, welche Position-Tracking unterstützen. Das Headset soll später zu einem Preis von 449 Euro erhältlich sein.



Drei neue Notebooks vorgestellt

Darüber hinaus stellt ASUS auf der IFA 2017 auch drei neue Mitglieder der Zenbook-Reihe aus. So besitzt das Zenbook 13 (UX331) ein 4K-Display, welches über einen Touchscreen verfügt. Der schlank gehaltene Rahmen lässt das 13 Zoll große Notebook vergleichsweise sehr kompakt wirken. Obwohl eine GeForce MX150 von Nvidia in das Gehäuse integriert wurde, wiegt das Gerät lediglich 1,12 Kilogramm und ist knapp 14 Millimeter dick. Als Prozessor kommt ein Core i7 der achten Generation von Intel zum Einsatz, welcher von 16 Gigabyte RAM und einer ein Terabyte großen SSD unterstützt wird.


Der eigenen Aussage des Herstellers zufolge handelt es sich beim Zenbook Flip 14 um den dünnsten Laptop der Welt, der zusätzlich über eine dedizierte Grafikeinheit verfügt. Im Gegensatz zum neuen Zenbook 13 kann das Display des Geräts um 360 Grad umgeklappt werden. Das 13,9 Millimeter dünne Notebook verfügt zusätzlich über einen Fingerabdruck-Sensor und funktioniert somit auch im Zusammenhang mit Windows Hello.

Mit dem Zenbook Flip 15 (UX561) existiert zudem eine größere Variante des Laptops. Diese verfügt über ein 15,6 Zoll großes 4K-Display sowie über einen USB C-Anschluss. Bislang bleibt noch unklar, wann die Produkte in den Handel kommen werden. Ähnlich wie das Zenbook 3 ist das Zenbook 3 Deluxe (UX490) ebenfalls ziemlich kompakt konstruiert worden, welches bereits seit einiger Zeit erworben werden kann. Hier kommt ein 14 Zoll großes Display in einem vergleichsweise kleinen Gehäuse zum Einsatz.

IFA-Special 2017 Alle Informationen zur Berliner Technikmesse
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
4 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
IFA Asus
Hoch © 2000 - 2018 WinFuture Impressum