Jetzt auch mobil Kommentieren!

Neue FritzOS Labor-Version für Mesh-Netzwerke verbessert Anzeige

Von Nadine Juliana Dressler am 28.08.2017 20:25 Uhr
12 Kommentare
Der Berliner Router-Hersteller AVM hat ein weiteres Update für seine sogenannten Labor-Versionen für seine neueren WLAN-Router veröffentlicht. Die Aktualisierung bringt Fehlerbehebungen für die experimentelle FritzOS-Version 6.88 für das Mesh-Netzwerk sowie einige Verbesserungen.

Seit Wochen arbeitet AVM nun in den FritzOS-Laborversionen an der Verbesserung der Mesh-Funktionen für die Geräte des Berliner Unternehmens, nun erfolgen die jüngsten Updates in einer höheren Schlagrate. Nicht einmal eine Woche ist es her, das eine Aktualisierung ausgeliefert wurde. Jetzt gibt es wieder ein kleines Update für alle freiwilligen Tester dieser Vorabversion. Mit der überarbeiteten Fassung liefert AVM eine Reihe von Fehlerbereinigungen aus. Wer eine ältere Laborversion, eine Beta oder das Standard FritzOS installiert hat, kann nun die Aktualisierung über "System / Update" erhalten und mit seinen Geräten nutzen. Genaueres erläutert AVM auf der Sonderseite zu den Labor-Versionen.

FritzBox: So baut man einen VPN-Tunnel zu Smartphone & Co. auf

Das ist neu

Die neue Fritz-Labor-Version ist für folgende Geräte gedacht: FritzBoxen 7490, 7560, 7580 und 7590, FritzWLAN Repeater 1750E, 1160, 450E, 310, sowie FritzPowerline 1240E, 546E und 540E. Die Änderungen gelten für alle Geräte gleichermaßen, für die FritzBox 7590 wurde dazu noch eine gerätespezifische Verbesserung vorgenommen.

Nach dem Update sollten die Router folgende neue Versionsnummer anzeigen: Fritzbox 7490 Version 113.06.88-46260, 7560 Version 149.06.88-46261, 7580 Version 153.06.88-46262 und 7590 Version 154.06.88-46263. Die Powerline-Geräte und Repeater werden dann über den angeschlossenen Router aktualisiert.

Changelog Verbesserungen in der Version -462XX


Zusätzlich für die FritzBox 7590:

whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
12 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
FritzBox
Hoch © 2000 - 2018 WinFuture Impressum Datenschutz