Jetzt auch mobil Kommentieren!

Breakaway: Amazons erstes eigenes Spiel nimmt Formen an

Von Christian Kahle am 24.08.2017 15:36 Uhr
2 Kommentare
Der Handelskonzern Amazon hat bekanntlich vor einiger Zeit eine eigene Abteilung für die Entwicklung von Videospielen aufgebaut. Nun steht auch die erste eigene Veröffentlichung bevor. Der Titel heißt "Breakaway", wurde von Grund auf neu entwickelt und orientiert sich aber durchaus an großen Erfolgen.

Die Amazon Game Studios hatten bei ihrer Arbeit ziemlich offensichtlich die Aufgabe, nicht nur erfolgreiche Inhalte zu produzieren, sondern diese auch so zu gestalten, dass Synergien mit anderen Amazon-Diensten genutzt werden können. Also schuf man mit Breakaway ein Game, dass sich durchaus in einigen Belangen an Blizzards Overwatch orientiert, aber wesentlich gefälliger daherkommt, wenn man als unbeteiligter Zuschauer anderen via Twitch beim Zocken zusieht.

Es wäre wohl ohnehin zu viel verlangt, von dem Neuling im Spielemarkt die große Neuerung zu erwarten. Bei Breakaway stößt man so auf einen Titel, der darauf ausgelegt ist, dass Teams im Multiplayer-Modus mit mythologischen Helden in die Schlacht ziehen.


Bemerkenswert ist allerdings wirklich die Konsequenz, mit der das Spiel auf eine enge Verzahnung mit Twitch ausgelegt ist. Alles von der Größe der Karten bis hin zur Struktur der Steuerung ist ziemlich stark darauf optimiert, dass der Twitch-Zuschauer nicht die Übersicht verliert. Komplexe Ziele gibt es im Grunde nicht - ganz auf den Turnierbetrieb geeicht, gilt es, magische Kugeln über eine Linie zu bringen, die das gegnerische Team verteidigt.

Auf der Gamescom liefen bereits Partien mit der Alpha-Version. Diese sind ebenso wie frühere Tests auch schon als Aufzeichnung online abrufbar. Wenn das Spiel irgendwann fertig ist, soll es komplett kostenlos nutzbar sein - und eben mehr Nutzer zu Twitch locken. Außerdem hat Amazon noch zwei Titel in der Pipeline - "The New World" und "Crucible" heißen diese.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
2 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Gamescom
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum