Jetzt auch mobil Kommentieren!

ASUS ZenFone 4 Leak: Solide Mittelklasse mit Dualcam zu hohen Preisen

Von Roland Quandt am 10.08.2017 11:34 Uhr
ASUS hat versehentlich einen Teil seines neuen Smartphone-Lineups der ZenFone4-Serie vor dem offiziellen Launch öffentlich gemacht. Neben dem ASUS ZenFone 4 Selfie ist auch das "Standard"-Modell der neuen Reihe in zumindest einer Variante vorab online gegangen: es handelt sich um das ASUS ZenFone 4 ZE554KL mit dem neuen Qualcomm Snapdragon 630 Octacore-SoC.

Das ZenFone 4 wird in zwei Varianten auf den Markt kommen, die sich hauptsächlich durch den verwendeten Prozessor unterscheiden. Das jetzt vorab veröffentlichte Modell nutzt den im 14-Nanometer-Maßstab gefertigten und bis zu 2,2 Gigahertz schnellen Qualcomm Snapdragon 630, welcher über acht Rechenkerne auf Basis der ARM Cortex-A53-Architektur verfügt. Das Gerät kombiniert den neuen Chip mit vier Gigabyte Arbeitsspeicher und 64 GB internem Flash-Speicher.

ASUS ZenFone 4 ZE554KL


ASUS ZenFone 4 ZE554KL

Die ebenfalls geplante, etwas bessere Variante des gleichen Geräts hat hingegen den Snapdragon 660 an Bord. Dieser erreicht zwar ebenfalls bis zu 2,2 Gigahertz, unterscheidet sich aber durch die Verwendung der "Kryo 260"-Kerne auf Basis einer angepassten ARM Cortex-A72-Architektur, die ein deutliches Leistungs-Plus mitbringt. Ob der Speicher bei dieser Variante größer ist, ist noch nicht bestätigt.

Die Basisversion des ASUS ZenFone 4 wird laut einem Eintrag im offiziellen ASUS-Store für Frankreich mit einem 5,5 Zoll großen Display auf AMOLED-Basis daherkommen, das mit 1920x1080 Pixeln eine Full-HD-Auflösung bietet. Auch hier verbaut ASUS auf der Front wieder kapazitive Tasten zur Bedienung, während zwischen ihnen ein auch als Fingerabdruck dienender Home-Button angebracht ist. Die auf der Front angebrachte Abdeckung aus kratzfestem Gorilla Glass ist im 2,5D-Stil an den Rändern abgerundet.


Die Kameras des ASUS ZenFone 4 lösen jeweils mit 12 und 8 Megapixeln auf, auf der Rückseite wird also eine neue Dual-Kamera-Einheit verwendet. Konkrete Details sind dazu noch nicht bekannt, ASUS verspricht jedoch eine 120-Grad-Weitwinkeloptik und eine "5-fache Lichtempfindlichkeit". Die Frontkamera arbeitet ebenfalls mit 8 Megapixeln, muss aber anders als die Dualcam hinten ohne einen LED-Blitz auskommen.

Zur weiteren Ausstattung gehören Gigabit-WLAN mit Dual-Band-Support, NFC und Bluetooth 4.2 sowie die Möglichkeit, mit bis zu 300 MBit/s Downstream per LTE zu surfen. Darüber hinaus verfügt das ZenFone 4 nicht nur über zwei SIM-Kartenslots, sondern einer von ihnen kann auch für eine MicroSD-karte zur Speichererweiterung verwendet werden. Der Akku des Geräts ist 3300mAh groß und dürfe in Verbindung mit dem sparsamen neuen Prozessor für recht ordentliche Laufzeiten sorgen.

Das ASUS ZenFone 4 ZE554KL ist 7,7 Millimeter dick und bringt ein Gewicht von 165 Gramm auf die Waage. Der Hersteller will das Gerät in den Farben schwarz und weiß auf den Markt bringen, wobei man für die hier beschriebene Version in Europa eine offizielle Preisempfehlung von ganzen 499,99 Euro ansetzt. Die offizielle Präsentation dürfte am 17. August 2017 stattfinden.
whatsapp
Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Android Qualcomm Asus
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum