Jetzt auch mobil Kommentieren!

Netflix tätigt erste Übernahme und greift sich Top-Comic-Verlag

Von Christian Kahle am 08.08.2017 12:42 Uhr
11 Kommentare
Der Streaming-Dienst Netflix hat erstmals in seiner Firmengeschichte ein anderes Unternehmen übernommen. Und wie kaum anders zu erwarten, holt sich der Konzern damit vor allem Inhalte ins Haus, die zu neuen Filmen und Serien verarbeitet werden können.

Es sind in der letzten Zeit insbesondere die Comic-Verfilmungen, die riesige Erfolge bei den Nutzern feiern - im Falle Netflix' ist hier insbesondere die Partnerschaft mit Marvel zu nennen, aus der bereits mehrere Serien hervorgingen. Und da keiner der beiden großen Comic-Verlage Marvel oder DC komplett zu haben ist oder für Netflix bezahlbar wäre, hat man sich nun eben einen kleineren Anbieter gegriffen.

Übernommen wurde der schottische Verlag Millarworld, der vor knapp 15 Jahren von Mark Millar gegründet wurde. Zu dessen Portfolio gehört unter anderem die Comic-Serie Kingsman, die gerade erst erfolgreich für das Kino verfilmt wurde. Aber auch Kick-Ass und Old Man Logan stammen aus diesem Hause. Letzteres dreht sich um eine den gealterten Wolverine, der aus den Marvel-Comics hinlänglich bekannt ist. Millar selbst gehört zu den bekanntesten Comic-Autoren, der selbst auch schon verschiedene Marvel-Erfolge hervorbrachte.

Kingsman 2 auf der Comic-Con: Die Welt retten, aber bitte mit Stil

Viele neue Serien und Filme zu erwarten

Über die nun beginnende Zusammenarbeit mit Netflix äußerte er sich hoch erfreut. "Ich mag sehr, was Netflix tut und bin von ihren Plänen begeistert", führte Millar aus. "Netflix ist die Zukunft und Millarworld könnte kein besseres Zuhause finden." Die beiden Branchengrößen gehören hingegen zu klassischen Medienkonzernen: DC wurde schon 1968 von Warner Bros. gekauft, Marvel dann 2009 von Disney.

Der bei Netflix für die Content-Planung zuständige Ted Sarandos bezeichnete Millar hingegen als moderne Variante von Stan Lee, der Spiderman und diverse andere Figuren zum Marvel-Universum beitrug. "Mark hat ein Comic-Universum der nächsten Generation geschaffen - voll von großartigen Charakteren, die eher ein normales Leben führen und mit denen sich die Menschen daher leicht identifizieren können", so Sarandos.

Mit den bei Millarworld zu findenden Helden und Antihelden will Netflix nun eine ganze Reihe von Eigenproduktionen schaffen. Geplant sind Serien, aber auch Filme und Kinderproduktionen aus den Bereichen Fantasy, Science-Fiction und Horror. Außerdem werden wohl auch komplett neue Figuren unter dem gemeinsamen Dach entstehen.

Download Netflix (APK) - Filme und Serien auf dem Smartphone schauen
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
11 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Netflix
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum