Jetzt auch mobil Kommentieren!

Microsoft lässt Insider neue Xbox-Oberfläche mit "Fluent Design" testen

Von Roland Quandt am 08.08.2017 05:58 Uhr
11 Kommentare
Microsoft bietet den Nutzern seiner Spielkonsole Xbox One ab sofort die Möglichkeit, auf Wunsch einen Blick auf die Neuauflage des Dashboard zu erhalten. Wer am Insider-Programm teilnimmt und den Alpha-Ring abonniert hat, kann die stark vom neuen Microsoft Fluent Design inspirierte Benutzeroberfläche jetzt testen.

Wie schon zuvor hat sich Microsoft darauf konzentriert, die Geschwindigkeit der Navigation zu verbessern, wobei auch die bisher üblichen Splash-Screens der Vergangenheit angehören, die bis dato immer wieder beim Wechsel zwischen den verschiedenen Sektionen der Oberfläche zu sehen waren. Eine der auffälligsten Änderungen ist die Umpositionierung der Tabs, die nun am oberen Rand angeordnet sind.

Xbox Dashboard Fall Update 2017

Der Nutzer kann nun einfach mit Hilfe des Xbox-Controllers zwischen den Tabs wechseln, wobei sowohl die Bumper-Tasten, als auch der linke Analog-Stick und das D-Pad verwendet werden kann. Dadurch wird der Wechsel erheblich beschleunigt, wobei sich an der Funktionsweise im Grunde wenig ändert. Microsfot hat außerdem ein neues Action-Center integriert, das auch Zugriff auf die Einstellungen der Konsole zulässt.


Eine weitere bedeutsame Neuerung ist die Umgestaltung der Home-Sektion des Xbox-Dashboards. Der Nutzer kann die Optik nun frei anpassen, wobei das Interface von den Neuerungen des Fluent-Designs profitiert. Wer will, kann Dinge wie Freunde, Spiele und Apps in der Home-Sektion anpinnen. Die angepinnten Spiele zeigen unter anderem auch die Aktivitäten von Freunden und ähnliches an, so dass man mitbekommt, wenn der jeweilige Titel von Bekannten genutzt wird.

Ebenfalls neu ist die überarbeitete Community-Sektion, die in einem Vollbildmodus angezeigt werden kann inklusive der Option, Kommentare im Vollbild zu sehen. Die Clubs, Game-Hubs und Profile wurden ebenfalls überarbeitet, so dass sie leichter zu navigieren sind. Auch Windows 10 auf dem Desktop profitiert von den Neuerungen, denn die Game Bar und die Mixer-Broadcasting-Features werden ebenfalls überarbeitet.

Microsoft verspricht für die im weiteren Jahresverlauf geplanten Updates rund um das Xbox-Dashboard eine Vielzahl weiterer Neuerungen, die neben der Xbox One auch Windows 10, Mixer und mobile Geräte betreffen sollen.
whatsapp
11 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Xbox One
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum