Jetzt auch mobil Kommentieren!

Apple Fälschungen im Wert von 1,5 Mio. Euro in London beschlagnahmt

Von Nadine Juliana Dressler am 05.08.2017 09:11 Uhr
23 Kommentare
In London ist der Polizei ein großer Fang ins Netz gegangen. Gemeinsam mit den zuständigen Behörden und Mitarbeitern von Apple haben sie in einem Lagerhaus gefälschte Ladegeräte, Akkus, Kabel, Adapter und Kopfhörer mit einem Gesamtwert von rund 1,5 Millionen Euro beschlagnahmt.

Die Entdeckung der gefälschten Apple-Zubehörteile war das Ergebnis einer monatelangen Untersuchung, die nach einer Beschwerde eingeleitet worden war. Ein Kunde hatte bei der Handelskommission in West Sussex von einem ein Ladegerät für ein MacBook berichtet, das nach Überhitzung Feuer gefangen hatte. Die Beamten erkannten sehr schnell, dass es sich bei dem in einem kleinen Verkaufs-Shop in Haywards Heath in West Sussex gekauften Ladegerät um eine Fälschung handelte und machte sich auf die Suche nach dem Ursprungsort der Fälschung.

Gefälschte Apple-Produkte in London


Gefälschte Apple-Produkte in London

In dieser Woche erfolgte dann nach über sechs Monate Ermittlungsarbeit der Zugriff. Nach dem die Spuren sie zunächst nach Brighton geführt hatten, erhielten sie dort den Hinweis auf das Lagerhaus in Kingston-upon-Thames im Südwesten Londons.

Riesen-Fund geglückt

Neun Beamte der Handelskommission wurden von mehreren Apple-Ermittlern und der Metropolitan Police bei der Suche in einem Lagerhaus unterstützt. Was sie dort schließlich fanden war eine Vielzahl an eingepackten Ladegeräten, Batterien, Kabel, Kopfhörer und Adapter, die äußerlich kaum von den Original Apple-Teilen zu unterschieden waren.

Verbraucherschutz

"Das ist aus zwei Gründen so wichtig," erklärten die Ermittler nun in einer Pressemeldung zu ihrem spektakulären Fund. "Erstens müssen wir die Verbraucher vor dem Kauf potenziell unsicherer Produkte schützen. Und zweitens hilft die Beschlagnahmung von gefälschten Waren im Wert von rund 1,5, Millionen Euro nun, jene Händler zu schützen, die echte Apple-Produkte verkaufen, weil Fälschungen denn Markt untergraben."

Von dem Hintermännern war bisher noch nichts zu hören, es wurden keine Verhaftungen in dem Zusammenhang gemeldet. Die Ermittlungen gehen weiter. Wie hoch der Schaden allein in der EU jährlich durch gefälschtes Computer-Zubehör ist, ist nicht bekannt.

Siehe auch: Schmugglerin wollte mit 102 iPhones am Körper versteckt durch den Zoll

whatsapp
23 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Apple
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum