Jetzt auch mobil Kommentieren!

Windows 10 Insider Preview: Build 16257 bringt viel Neues mit sich

Von Witold Pryjda am 03.08.2017 09:53 Uhr
25 Kommentare
Microsoft hat in der vergangenen Nacht eine neue Version der Insider Preview für Windows 10 freigegeben. Build 16257 steht ab sofort im Fast Ring zum Download bereit und diese Ausgabe ist wieder einmal voller neuer Features, darunter findet man Augen-Tracking und Verbesserungen für den Edge-Browser.

Build 16257 von Windows 10 wurde wie immer von Windows Insider-Chefin Dona Sarkar in einem Blogbeitrag vorgestellt. Die wohl spannendste Neuerung richtet sich an Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen: Das so genannte Eye Control, also Augen-Steuerung, ist derzeit noch in Beta, das Feature ermöglicht es aber beispielsweise Querschnittsgelähmten eine On-Screen-Maus, ein Keyboard sowie Text-zu-Sprache nur mit Hilfe ihrer Augen zu bedienen.

Windows 10 Insider Preview Build 16257


Windows 10 Insider Preview Build 16257

Mit Bordmitteln eines Laptops, also Kameras, lässt sich das nicht nutzen, benötigt wird ein spezieller Eye-Tracker, Microsoft verweist auf den Tobii Eye Tracker 4C, Unterstützung weiterer Modelle soll nachgereicht werden. Weitere Details zu dieser von Microsoft Research umgesetzten und vom an ALS erkrankten ehemaligen NFL-Spieler angeregten Steve Gleason Lösung findet man auch in einem separaten Blogbeitrag.

Das Eye Tracking ist allerdings wie erwähnt noch in der Betaphase und so gibt es noch einige Fehler, beispielsweise funktioniert es noch nicht gut bei direkter Sonneneinstrahlung, das System muss auch immer wieder neu kalibriert werden.

Windows 10 Insider Preview Build 16257

Microsoft Edge bekommt Fluent

Eine optische Neuerung, auf die viele schon mit Spannung gewartet haben, betrifft den Microsoft-Browser Edge. Dieser erhält nämlich bei Build 16257 einen ersten Anstrich im Sinne des Fluent Design System. Das betrifft den Browser-Rahmen, Vorschauen auf Registrierkarten sind nun auf einem leicht durchscheinenden Hintergrund zu finden.

Das Design der Adressleiste wurde nach Nutzerrückmeldungen angepasst. Behoben wurde ein Verhalten, bei dem bei einem Rechtsklick auf ein Bild statt dem Bild deren URL kopiert wurde. Ebenfalls behoben wurde ein unbeabsichtigtes Verhalten beim Öffnen von Tabs, wenn der Browser im Fullscreen-Modus war sowie Darstellungsfehler, wenn zwei Tabs und beim Öffnen von Links.

Windows 10 Insider Preview Build 16257

Änderungen an der Eingabeaufforderung

Die Eingabeaufforderung von Windows ist seit 20 Jahren praktisch unverändert, jetzt ist es aber soweit und die Windows Console bekommt Neues spendiert, nämlich neue Farben. Damit soll die Funktion ein modernes Aussehen Look & Feel bekommen.

Verbesserungen am Input

Laut Microsoft wurden in Sachen Eingabe einige kleinere Maßnahmen durchgeführt, darunter Performance-Verbesserungen beim Start des Touch-Keyboards. Behoben wurde ein Problem, bei dem die Tastenkombination Win+H in UWP-App-Textfeldern nicht funktioniert hat, dazu kommen zwei Fixes, die den japanischen Input betreffen.

Windows Defender Application Guard (WDAG)

Die für Unternehmen vorgesehene Microsoft-Sicherheitslösung Windows Defender Application Guard bekommt ebenfalls eine Reihe an kleineren Verbesserungen und Fehlerbehebungen. Unter anderem hat man die Container-Startzeiten "signifikant" erhöht, so Microsoft.

Die allgemeinen Verbesserungen, Änderungen und Fixes für PC und die bekannten Probleme sind auf der nächsten Seite zu finden.


Nächste Seite
whatsapp
25 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Windows 10
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum