Jetzt auch mobil Kommentieren!

ECDream A9: Stick-PC für HDMI-Port mit Intel "Apollo Lake" & 8 GB RAM

Von Roland Quandt am 31.07.2017 19:19 Uhr
1 Kommentare
Der chinesische Anbieter ECDream hat mit dem A9 einen neuen PC-Stick mit Windows 10 vorgestellt, der anders als bisher verfügbare Modell nicht mit einem der recht schwachen Intel Atom "Cherry Trail"-Prozessoren daherkommt, sondern einen der jüngeren und etwas stärkeren Intel Celeron-Chips aus der "Apollo Lake"-Reihe nutzt.

Der ECDream A9 (via AndroidPC.es) ist mit im Vergleich zu früheren PC-Sticks ein stück gewachsen, wohl um einen größeren Kühlkörper und Lüfter unterzubringen. Weil es in der Vergangenheit immer wieder Probleme mit Hitze gab, verbaut der Hersteller nun offensichtlich grundsätzlich einen kleinen Lüfter, wobei offen bleibt, wie laut sich dieser verhält und wie oft er tatsächlich anspringen muss.

ECDream A9

Die sonstige Ausstattung kann sich durchaus sehen lassen. Der per HDMI-Port mit einem externen Display oder Fernseher zu verbindende Stick-PC hat entweder den Intel Celeron N3350 oder den Celeron N3450 unter der Haube. Es handelt sich jeweils um einen mit 1,1 Gigahertz Basistakt arbeitenden Dual- bzw. Quadcore-SoC, wobei die Chips maximal auf bis zu 2,2 bzw. 2,4 Gigahertz beschleunigen können, wenn einmal mehr Leistung benötigt wird.


Die "Apollo Lake"-Chips werden mit zwei, vier oder gar acht Gigabyte Arbeitsspeicher auf DDR3-Basis kombiniert, während man beim integrierten eMMC-Flash-Speicher zwischen 32 oder 64 GB Kapazität wählen kann. Es gibt zudem gleich zwei USB-3.0-Anschlüsse sowie einen einzelnen MicroUSB-Port für den Anschluss des externen Netzteils. Hinzu kommen auch noch ein MicroSD-Kartenleser und der HDMI-1.4-Anschluss für die Verbindung zum jeweiligen Monitor oder TV.

Gefunkt wird hier mittels Gigabit-WLAN nach dem ac-Standard sowie über Bluetooth 4.0, weil auch ein Intel AC3165 Wireless-Modul im Einsatz ist. Mit 58 Millimetern Breite und einer Bauhöhe von 16 Millimetern ist der ECDream A9 nicht mehr zu kompakt wie frühere Modelle. Die Stromversorgung erfolgt mittels eines externen Netzteils, das mit fünf Volt und drei Ampere arbeitet, also bis zu 15 Wat liefern kann.

Der ECDream A9 Micro-PC für HDMI-Port kann über diverse Importeure zu Preisen ab knapp 100 Euro bestellt werden. Dabei ist wie immer zu beachten, dass zum Kaufpreis neben den Versandkosten auch noch mögliche Einfuhrabgaben kommen.
whatsapp
1 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Stick-PC
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum