Jetzt auch mobil Kommentieren!

Surface Book 2: Neue Generation von Microsofts Top-Hardware in Kürze?

Von Roland Quandt am 28.07.2017 13:08 Uhr
4 Kommentare
Microsoft arbeitet offenbar bereits am Nachfolger des im letzten Jahr eingeführten Surface Book. Dies legen zumindest Äußerungen eines normalerweise bestens informierten Bloggers nahe, auch wenn er noch keine weiteren Informationen liefern konnte.

Wie Tom Warren, der für das US-Portal The Verge zu Themen rund um Microsoft berichtet, gestern im Zusammenhang mit einer Preissenkung auf Twitter verlauten ließ, stehe die Einführung des neuen Surface Book der nächsten Generation bereits bevor. Einen Termin oder weitere Angaben blieb er allerdings schuldig.

Surface Book i7: Microsoft macht sein Top-System viel stärker
Warren gilt normalerweise aufgrund seiner Tätigkeit für eines der größten Tech-Portale als gut informiert, schließlich verfügt er über eine Reihe von engen Kontakten zu Microsoft. Er bezog sich bei seiner Aussage auf einen Bericht, laut dem Microsoft in Großbritannien umfangreiche Rabatte auf das Surface Book und andere Produkte aus seinem Hause anbietet.


Das Surface Book wurde von Microsoft zuletzt im Oktober 2016 mit einigen neuen Prozessoren aktualisiert. Das Unternehmen hatte das erste Detachable-Notebook aus eigenem Hause allerdings schon Anfang Oktober 2015 vorgestellt, so dass es mittlerweile fast zwei Jahre alt ist. Zwischenzeitlich wurde die Surface-Tablet-Serie mit dem Surface Pro 4 bereits aktualisiert und das Surface Laptop kam als erstes richtiges Notebook von Microsoft auf den Markt.

Dass Microsoft derzeit die Aktualisierung des Surface Book mit einem neuen Modell vorbereitet, würde also auch in Sachen Timing sinnvoll erscheinen, zumal in den USA und anderen westlichen Ländern das diesjährige Weihnachtsgeschäft ins Haus steht. Intel plant zudem die baldige Einführung der achten Generation der auch im Surface genutzten Core i-Prozessoren, so dass ein Sprung auf die neueste Chip-Generation möglich wäre. Das Surface Book nutzt derzeit noch Intel-SoCs aus der bereits zwei Generationen alten "Skylake"-Familie.

Schon gegen Mitte 2016 gab es Berichte, laut denen Microsoft beim Surface Book der zweiten Generation mit "Design-Problemen" zu kämpfen habe. Damals war davon die Rede, dass die Redmonder einerseits die nächste CPU-Generation von Intel abwarten wollten, andererseits aber Schwierigkeiten hätten, das von ihnen gewünschte "Ultra-HD"-Display in ihrem Design unterzubringen.
whatsapp
4 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Microsoft Surface
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum