Jetzt auch mobil Kommentieren!

YouTube stampft Video-Editor und Diashow-Feature ein

Von Markus Kasanmascheff am 24.07.2017 13:03 Uhr
2 Kommentare
Das Videoportal hat überraschend angekündigt, seinen im Browser be­dien­ba­ren Video-Editor am 20. September einzustellen. Die Diashow-Funktion, mit der man Bilderserien mit Musik als Video speichern kann, wird ebenfalls abgeschaltet. Als Gründe führt YouTube den mangelnden Gebrauch beider Funktionen an.

Mit dem eingebauten Video-Editor konnten Youtuber bislang ihre Clips direkt auf dem Web­por­tal schneiden und mit Audiospuren versehen. Viel mehr machen konnte man damit al­ler­dings nicht. Für kleine Änderungen an fertigen Clips war das Tool dennoch praktisch, etwa um am Anfang oder Ende ein paar Frames zu entfernen, ohne das ganze Video wieder hoch­laden zu können. Warum YouTube den Editor nicht einfach mit dem aktuellen Funk­tions­grad online lässt, leuchtet nicht ganz ein. Für bereits mit dem YouTube-Video-Editor erstellte Clips soll die Funktion bestehen bleiben. Nicht fertiggestellte Projekte können die Nutzer noch bis zum 20. September beenden.

Wie wird man YouTube-Star und was kann man verdienen?

Nur selten benutzte Funktionen

Wie YouTube in einem Forumsbeitrag erklärt, will man sich künftig auf die Entwicklung neuer Tools sowie auf die Verbesserung bestehender Werk­zeu­ge konzentrieren. Das schließt sicherlich auch die im Video-Manager verfügbare "Video ver­bes­sern"-Features mit ein. Diese bleiben nach An­ga­ben des Unternehmens auch weiterhin be­ste­hen. Über das "Video verbessern"-Feature kann man ebenfalls Videos schneiden, Schnell­korrekturen für Farbe und Helligkeit anwenden, Bereiche als unkenntlich markieren und verschiedene Filter anwenden.

Mit dem ebenfalls verschwindenden Diashow-Feature konnte man das Videoportal bislang auch für mit Musik hinterlegte Bilderserien verwenden. Wer künftig so ein Slideshow-Video, etwa für die Urlaubsbilder veröffentlichen will, muss dafür auf Drittsoftware zurückgreifen, um daraus eine Videodatei zu erstellen. Mit PowerPoint ist das Abspeichern von Prä­sen­ta­tio­nen als Videos beispielsweise leicht möglich.

Offline-App geplant: YouTube Go

Dass YouTube aber auch weiterhin an innovativen Apps und Features arbeitet beweist die aktuell in der Entwicklung befindliche App mit Namen YouTube Go. Mit der darin realisierten Offline-Funktionalität soll YouTube auch in Gegenden mit schlechter Konnektivität besser nutz­bar werden. Mit YouTube Go heruntergeladene Videos wird man sich unterwegs nicht nur ansehen, sondern per Bluetooth-Verbindung auch ohne Internetzugang mit anderen Nutzern in der Nähe teilen können.

Download YouTube Downloader HD: Videos herunterladen Download YouTube to MP3 Converter: Videos umwandeln
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
2 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
YouTube
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum