Jetzt auch mobil Kommentieren!

Xbox One: Update stellt eigene Gamerpics und Co-Streaming bereit

Von Tobias Rduch am 13.07.2017 20:23 Uhr
10 Kommentare
Das Redmonder Unternehmen Microsoft hat eine weitere Aktualisierung für die Spielekonsole Xbox One zur Verfügung gestellt, welche ab heute von allen Nutzern heruntergeladen werden kann. Zuvor wurden die entsprechenden Änderungen schon für Xbox Insider veröffentlicht.

Mit dem Update ist es nun möglich, ein Gamerpic auf das eigene Xbox-Profil hochzuladen und zu nutzen. Jeder Spieler kann ab sofort auch ein eigenes Profil- sowie Hintergrundbild für seinen Club auf Xbox Live verwenden. Laut Xbox Wire besteht zudem jetzt die Möglichkeit, sich mit seinem eigenen Controller auf der Konsole anzumelden, indem ein Button gedrückt wird. Selbstverständlich wurden alle bekannten Fehler behoben, die in einer zuvor für Windows Insider veröffentlichten Preview-Version aufgetaucht sind.

Xbox One Dashboard Update

Darüber hinaus ist das Nutzen einer Co-Streaming genannten Funktion über den Microsoft-Service Mixer nun möglich. Der Dienst erlaubt jetzt, dass bis zu vier Streamer ihr Gameplay über lediglich einen einzigen Mixer-Kanal übertragen können. Dabei ist nicht relevant, ob die Übertragung von allen Spielern die identische Software abbildet: Auch das gleiche Spiel kann somit aus unterschiedlichen Kamera-Perspektiven übertragen und für den Zuschauer interessanter gestaltet werden.

Auch die App erhält ein Update

Doch nicht nur für die Xbox One an sich haben die Redmonder ein Update veröffentlicht: Auch die Xbox App auf den beiden Smartphone-Plattformen iOS und Android wurde in letzter Zeit überarbeitet. Hier kann der Nutzer nun nach bestimmten Spielen in seinem Xbox Game Pass-Abonnement suchen. Zudem lassen sich Nachrichten zu verschiedenen Aktivitäten jetzt mit anderen Nutzern teilen. Bei Bedarf lässt sich die auf den eigenen Konsolen zum Einsatz kommende Sprache über die App-Einstellungen anpassen.

whatsapp
10 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Xbox One
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum