Jetzt auch mobil Kommentieren!

Apple: Siri verliert Nutzer an Google, Cortana und Alexa

Von Markus Kasanmascheff am 11.07.2017 19:14 Uhr
14 Kommentare
Apples Sprachassistent wird in den USA trotz einer größeren Verfügbarkeit auf Apple-Produkten immer weniger genutzt. Zu diesem Schluss kommt eine repräsentative Studie des Verhaltens von 20.000 Anwendern. Die Nutzer weichen den Daten zufolge verstärkt auf andere Sprachassistenten aus. Insbesondere Google konnte seinen Marktanteil ausbauen.

Dafür würden die Deutschen Siri, Alexa und Co. nutzen

Verto Analytics schätzt die aktuelle monatliche Nutzerbasis von Siri auf ca 41,4 Millionen ein. Damit ist Siri zwar immer noch Marktführer vor Samsungs S Voice mit aktuell 23,2 Millionen monatlichen Nutzern. Im Vergleich zum Vorjahr hat Siri allerdings deutlich eingebüßt. Laut Verto Analytics machen vor allem alternative Sprachassistenten in anderen Gerätetypen Siri zunehmend Konkurrenz, darunter vor allem die sprachgesteuerten Dienste von Google und Amazons Alexa. Aber auch Microsofts Cortana konnte im Vergleich zum Vorjahr auf niedrigem Niveau zulegen.

Durchschnittliche Nutzungszeit bei Siri besonders hoch

Was die durchschnittliche Nutzungszeit pro Anwender betrifft, konnte Siri seinen Abstand weiter ausbauen. Der Studie zufolge kommt Apples Assistent hier fast auf drei Minuten. Google Home erreicht auf Rang zwei hier gerade einmal die Hälfte. Bei Cortana liegt der Wert bei 51 Sekunden und Amazons Alexa-Dienst erreicht 67 Sekunden. Inwiefern dies aber Aufschluss über Erfolg und Beliebtheit eines bestimmten Assistenten gibt, sei dahingestellt. Bei Siri lassen sich die Anwender aber jedenfalls zu längeren "Gesprächen" hinreißen bzw. zu mehreren Abfragen kurz hintereinander.

Werbespot: Siri gegen Cortana - 'Mirror Mirror'
Interessanter als die reinen Zahlen sind die ebenfalls von Verto Analytics ermittelten Apps, welche direkt im Anschluss an den jeweiligen Sprachassistenten genutzt werden. Bei Android-Geräten sind das vor allem Google Chrome, Google Maps und der Google Play Store. Auf Apple-Hardware werden vor allem der Facebook-Messenger und der Safari-Browser geöffnet. Auch demographische Daten wurden von der Studie ermittelt. Frauen kommen hier mit 54 Prozent auf einen leicht höheren Anteil. Und gerade bei älteren Anwendern scheinen Siri und Co. besonders beliebt zu sein. Die Anzahl der 18-24 Jährigen unter den Anwendern erreicht gerade einmal die Hälfte im Vergleich zu den über 45-jährigen.

Für ausgefeilte Analysen zwischen bestimmten Ökosystemen, Assistenten und Personengruppen sind die Daten sicherlich nicht genau genug. Im direkten Vergleich zum Vorjahr erlauben sie aber zumindest den Rückschluss, dass andere Systeme Siri die Nutzer streitig machen. Wenn Apple aber seinen smarten Lautsprecher HomePod auf den Markt bringt, dürfte Siri aber sicher seine Nutzerbasis wieder deutlich erweitern.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
14 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Apple Cortana
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum