Jetzt auch mobil Kommentieren!

Zu früh angeknipst: Lenovo leakt Moto Z2 über die eigene Webseite

Von John Woll am 10.07.2017 20:05 Uhr
3 Kommentare
Offiziell hat die Lenovo Tochter Motorola das neue Modell Moto Z2 noch nicht vorgestellt, sorgt aber jetzt selbst für die unvorhergesehene Veröffentlichung vieler Details. Das kommende Spitzenmodell war kurzzeitig auf der chinesischen Webseite des Unternehmens zu sehen.

Dass über Smartphones meist schon lange vor der Veröffentlichung viele Details bekannt sind, ist nichts Neues - die wichtigsten Smartphone-Hersteller unterscheiden sich hier kaum in der Fülle an Informationen, die vor der offiziellen Vorstellung bekannt werden. Jetzt hat aber Lenovo persönlich dafür gesorgt, dass viele Informationen zu dem kommenden Flaggschiff-Modell Moto Z2 für jedermann zugänglich waren.

Moto Z2

Wie PhoneArena berichtet, hatte das Unternehmen die chinesische Produktseite des Moto Z2 für kurze Zeit online gestellt. Da diese kurze Zeit später wieder entfernt wurde, ist es sehr wahrscheinlich, dass diese Veröffentlichung zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht vorgesehen war und einem Mitarbeiter ein Fehler unterlaufen ist - wir wir vor Kurzem berichten konnten, ist die offizielle Vorstellung des Moto Z2 aktuell offenbar für den 25. Juli geplant.

Bestätigung der Gerüchte

Mit dem Leak aus dem eigenen Haus liefert Lenovo dann auch die Bestätigung der meisten Gerüchte, die es aktuell rund um die Ausrüstung und das Design des Moto Z2 gab. Dem kommenden Modell ist klar seine Verwandtschaft zu dem bereits verfügbaren Moto Z2 Play anzusehen, allerdings bringt das neue Topmodell eine Kamera mit Zwei-Linsen-System mit.

Auf dem Produktbild des Android-Modells sind darüber hinaus noch einige der Moto Mods genannten Accessoires zu sehen: Für das Moto Z2 wird es demnach neben Extras wie Game-Pads und 360-Grad-Kamera-Aufsätzen auch eine Kamera-Mod von Hasselblad mit optischem Zoom geben.

Specs wie bekannt

Das Moto Z2 ist laut dem Bericht mit einem 5,5 Zoll AMOLED-Display ausgerüstet, das 1440 x 2560 Pixel mitbringt. Für den Antrieb soll der neue Spitzenchip Snapdragon 835 verantwortlich sein. Ob das Modell neben einer Variante mit 4GB RAM und 64GB Hauptspeicher auch noch mit 6GB RAM und 128GB Speicher verfügbar sein wird, ist aktuell noch nicht abzusehen. Diese und weitere Informationen wird Lenovo vermutlich am 25. Juli öffentlich machen - wenn bis dahin keine weitere Produktseite auftaucht.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
3 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Android
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum