Jetzt auch mobil Kommentieren!

Surface Mini: Bilder-Leak bestätigt Microsofts abgesagtes Mini-Tablet

Von Markus Kasanmascheff am 30.06.2017 19:04 Uhr
4 Kommentare
Wie aus früheren Leaks und Insiderberichten bekannt ist, hatte Microsoft das Surface Mini ursprünglich als kleineren Bruder zum Surface Pro 3 entwickelt. Mehr als Bilder von einzelnen Bauteilen hatte bislang aber niemand zu Gesicht bekommen. Neue Fotos zeigen jetzt erstmalig, wie Microsofts Surface Mini genau ausgesehen hätte.

Die Bilder kommen von Windows Central und wurden dem US-Blog von einer nicht näher deklarierten Quelle zugespielt. Wie darauf zu sehen ist, war das Surface Mini als Tablet im Hochformat mit Kamera oben und Windows-Taste unten entwickelt worden. Damit wirkt es etwas wie ein Mix aus Windows Phone und Windows Tablet. Würden die zwei anderen von Windows Phones bekannten Tasten nicht fehlen, könnte man es tatsächlich für ein 8-Zoll Phablet auf Windows-Basis halten.

Surface Mini Tablet Concept


Surface Mini Tablet Concept

Kickstand, aber keine Tastatur

Wie bei anderen Surface Modellen wurde auch beim Surface Mini ein Kickstand zum Aufstellen in der Horizontalen verbaut. Nach Angaben von Windows Central war das Mini-Tablet in verschiedenen Farben geplant. An Anschlüssen finden sich darin ein microSD Kartenslot, ein Kopfhörerausgang, Buchsen für Mikro-USB und USB-OTG. Mit einem Qualcomm Snapdragon 800 Prozessor, einem Adreno 330 Grafikchip und nur einem Gigabyte RAM hätte man, was die Performance betrifft, mit dem Gerät deutliche Abstriche machen müssen.

Schwache Hardware und Windows RT 8.1

Das verbaute Display hat eine Auflösung von 1440 x 1080 Pixel, was selbst für die damalige Zeit eher mittelmäßig war. Das bereits auf dem Markt befindliche iPad Mini 2 konnte hier bei 7,9 Zoll bereits mit einer Auflösung von 2048 × 1536 aufwarten. Wie das Surface Pro 3 war auch das Surface Mini für die Stifteingabe optimiert und am Kickstand befindet sich zur leichten Aufbewahrung des Surface Pens eine Schlaufenhalterung. Mangels einer passenden Cover Tastatur hätte man es aber ausschließlich per Touch-Gesten und Stifteingabe nutzen können.

Surface Mini Tablet Concept

Als Betriebssystem war Windows RT 8.1 angedacht, wie auf anderen Screenshots zu sehen ist. Angesichts dieser Einschränkungen ist es nicht weiter verwunderlich, dass Microsoft sich in letzter Sekunde dagegen entschied, das Tablet herauszubringen. Auch ein Strategiewechsel durch den Abgang von Steve Ballmer als CEO war sicher dafür mit ausschlaggebend. Nachfolger Satya Nadella übernahm genau in der Zeit das Ruder, als die Produktion des Surface Mini bereits angelaufen war. Im Februar 2014 hatte Microsoft schon rund 20.000 Geräte gebaut und diese an Partner und ausgesuchte Tester zu Testzwecken verteilt. Warum die ersten Produktbilder erst jetzt auftauchen, verwundert daher schon etwas.

Microsoft Surface Pro 2017 jetzt bestellen
Intel Core M3
Intel Core i5
Intel Core i5
4 GB RAM
4 GB RAM 8 GB RAM
128 GB SSD 128 GB SSD 256 GB SSD
Intel HD 615 Grafik Intel HD 620 Grafik Intel HD 620 Grafik
949 € 1.149 € 1.449 €
Zu Notebooksbilliger Zu Notebooksbilliger Zu Notebooksbilliger
Intel Core i7 Intel Core i7 Intel Core i7
8 GB RAM 16 GB RAM 16 GB RAM
256 GB SSD 512 GB SSD 1 TB SSD
Intel Iris Graphics 640 Intel Iris Graphics 640 Intel Iris Graphics 640
1.799 € 2.499 € 3.099 €
Zu Notebooksbilliger Zu Notebooksbilliger Zu Notebooksbilliger
whatsapp
4 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Microsoft Surface Windows RT
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum