Jetzt auch mobil Kommentieren!

Netflix und Co. setzen Siegeszug auch bei uns fort, TV stirbt hingegen

Von Witold Pryjda am 23.06.2017 17:23 Uhr
76 Kommentare
Der Siegeszug von Streamingdiensten geht auch in Deutschland weiter, Netflix, Amazon Prime Video und Co. sind populärer denn je. Das zeigen auch neue Zahlen des Branchenverbandes Bitkom, demnach sind immer mehr Menschen bereit, für legale Angebote Geld auszugeben.

Noch vor einigen Jahren beklagten die Musik- und Filmindustrie die Gratiskultur im Internet, doch inzwischen wird das Problem durch legale Angebote wie Spotify und MaxDome immer kleiner. Das belegt auch der Branchenverband Bitkom in einer neuen repräsentativen Befragung.

Demnach sind drei von zehn deutschen Internetnutzern ab 14 Jahren (29 Prozent) bereit, für Streaming zu bezahlen bzw. machen das auch. Das ist eine für die Industrie sicherlich positive Entwicklung, denn vor einem Jahr betrug der Wert 25 Prozent. Bitkom-Experte Timm Lutter erklärt sich die Entwicklung auch mit dem immer besser werdenden Angebot: "Die Portale sind längst nicht mehr nur Anbieter, sondern produzieren eigene preisgekrönte Filme, Serien oder Dokumentationen. Das schafft Aufmerksamkeit und lässt den Online-Videokonsum jedes Jahr weiter steigen."

Steigende Nachfrage nach kostenpflichtigen Video-Streaming-Diensten

Klassisches Fernsehen stirbt

Nicht überraschend ist ein weiteres Fazit der Bitkom, denn die Umfrage stellt fest, was die meisten von uns auch aus ihrem eigenen Alltag kennen: "Das klassische Fernsehen verliert allmählich seine große Bedeutung." Interessant ist hingegen, dass die Zielgruppe 65 plus zunehmend Streaming für sich entdeckt. Denn hier konnte sich diese Art der Mediennutzung von acht auf immer 13 Prozent verbessern.

Streaming ist in der einen oder anderen Form enorm verbreitet: Insgesamt schauen drei Viertel der deutschen Internetnutzer ab 14 Jahren (75 Prozent) Filme, TV-Sendungen oder andere Videos als Stream im Internet, hier fallen auch Portale wie YouTube hinein. Beliebt sind auch die Mediatheken der TV-Sender, 74 Prozent besuchen diese regelmäßig, gestreamte Live-Übertragungen des TV-Programms werden von 54 Prozent in Anspruch genommen.
whatsapp
76 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Netflix Amazon
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum