Jetzt auch mobil Kommentieren!

Nintendo Switch: So schlägt sich Super Mario Odyssey in der Praxis

Von Tobias Rduch am 22.06.2017 08:33 Uhr
64 Kommentare
Das japanische Unternehmen Nintendo hatte auf der diesjährigen E3 in Los Angeles den von vielen Spielern erwarteten Switch-Ableger Super Mario Odyssey angekündigt. Wir hatten nun die Möglichkeit, den Titel anzuspielen und zu prüfen, wie sich das Spiel in der Praxis schlägt.

Auch in diesem Jahr hat Nintendo wieder zu einem "Post E3" genannten Event aufgerufen, wo die meisten auf der Electronic Entertainment Expo (E3) vorgestellten Switch-Titel angespielt werden konnten. Selbstverständlich hat uns Super Mario Odyssey dabei besonders interessiert: Nach Kritik an der stark eingeschränkten Kamerabewegung in Super Mario 3D World auf der Wii U setzt Nintendo hier wieder auf eine vollkommen dynamische Third-Person-Perspektive. Der Spieler kann sich in einer Welt weitestgehend frei bewegen und einige Aufgaben in unterschiedlicher Reihenfolge erledigen.

Nintendo Switch Post E3


Nintendo Switch Post E3

Zwei Level in der Demo anspielbar

Bei Super Mario Odyssey handelt es sich um einen klassischen Titel aus dem Universum des Klempners: Der Bösewicht Bowser hat die Prinzessin Peach sehr wahrscheinlich erneut entführt, sodass Mario Level bewältigen und Gegner bezwingen muss, um sie zu retten. Bislang waren zwei Level in der Demo-Version des Spiels anspielbar: Der Städte-Parcours "New Donk" City sowie eine Welt, die als "Sand Kingdom" bezeichnet wird. Beide stellen direkt einen Kontrast zueinander dar und zeigen verschiedene Perspektiven des Spiels.

Steuerung erinnert an Mario Galaxy

Wie üblich besitzt Mario eine einzigartige Spezialfähigkeit: Mit Hilfe von seiner Mütze kann der Klempner andere Objekte wie beispielsweise Kugelwillis oder Motorräder kontrollieren. Somit öffnen sich neue Möglichkeiten, an weitere Orte zu gelangen. Die Steuerung des Spiels kann mit "Super Mario Galaxy" verglichen werden. Obwohl sich die Figur mit den Joy-Cons präzise navigieren lässt, gestaltet sich das Ausführen eines Rückwärts-Saltos als relativ schwierig. Am schnellsten bewegt man sich über lange Hechtsprünge, welche durch die Kombination der beiden Bewegungen "Ducken" und "Laufen" ausgeführt werden können.

Nintendo Switch Post E3


Nintendo Switch Post E3

Super Mario Odyssey wird am 27. Oktober 2017 exklusiv für die Nintendo Switch erscheinen. Das Spiel kann bereits bei einigen Händlern wie zum Beispiel Amazon vorbestellt werden. Es gilt als wahrscheinlich, dass der Mario-Titel auch auf der Gamescom zum Anspielen zur Verfügung stehen wird. Die Spiele-Messe findet im diesjährigen August in Köln statt und richtet sich nicht ausschließlich an das Fachpublikum.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
64 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Nintendo Switch
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum