Jetzt auch mobil Kommentieren!

Intel über seine Ankündigungen: Wir reagieren doch nicht auf AMD!

Von Christian Kahle am 20.06.2017 12:31 Uhr
59 Kommentare
Im Prozessor-Segment drehte sich der Fokus der Öffentlichkeit in den letzten Monaten natürlich um die neue Ryzen-Serie von AMD. Diese schickt sich immerhin an, endlich mal wieder Leben in den tristen CPU-Markt zu bringen. Nur Marktführer Intel versucht sich völlig unbeeindruckt zu geben.

Im Grunde war allen klar, dass sich die beiden Unternehmen mit ihren letzten Ankündigungen gegenseitig etwas hochgeschaukelt haben. Auf die ersten Ryzens folgte Intel mit neuen Modellen, AMD reagierte mit einem 16-kernigen High End-Prozessor, den Intel wiederum umgehend mit einem 18-Kerner konterte. Nun aber will Intel ganz besonders souverän wirken und behauptet, die eigenen Ankündigungen hätten überhaupt nichts mit AMD zu tun gehabt.

"Wir steigern die Performance, wir steigern die Threads, wir steigern die Kerne, wir steigern die Speicherleistung. Das ist keine Antwort auf die Konkurrenz, das ist eine Antwort auf den Verbraucher", sagte Frank Soqui aus Intels Abteilung für Desktop-Prozessoren gegenüber der PCGamesN. Das alles sei ausschließlich darin begründet, dass die Entwicklung zum "Mega-Tasking" ginge - wie es Intels Marketing-Abteilung aktuell gern ausdrückt.

BÄMMM! Intel hat Core i9 X-Serie offiziell in Stellung gebracht

Zufällig passiert gar nichts

Und natürlich sind die neu erscheinenden Prozessoren an sich keine direkte Reaktion auf die Ryzen-Serie des kleinen Konkurrenten. Die Entwicklung eines neuen High End-Chips dauert viel zu lange, als dass man ihn einfach so mal schnell aus dem Hut zaubern könnte. Das kann man Soqui sicherlich zugestehen.

Der genaue Zeitpunkt der Veröffentlichungen zu dem Thema ist aber mit Sicherheit alles andere als zufällig. Ein Konzern wie Intel präsentiert nicht einfach so mal eben ein neues Produkt, weil die für Öffentlichkeitsarbeit zuständigen Mitarbeiter gerade mal etwas Zeit dafür haben. Vielmehr dürfte die kleine Eskalation bei den Releases durchaus geplant gewesen sein - immerhin wird man bei Intel wesentlich früher über kommende Produkte der Konkurrenz Bescheid wissen, als der normale Durchschnittsnutzer.
whatsapp
59 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
AMD
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum