Jetzt auch mobil Kommentieren!

Bald auch günstige Smartphones mit 18:9-Displays à la Galaxy S8

Von Roland Quandt am 08.06.2017 13:50 Uhr
4 Kommentare
Samsung und LG haben bei ihren neuen Flaggschiff-Smartphones erstmals Bildschirme mit einem neuen, längeren Formfaktor verbaut. Bisher bleiben die im 18:9- bzw. 18,5:9-Format gehaltenen Displays den High-End-Geräten aus Korea vorbehalten, doch dies wird sich wohl bald ändern.

Der chinesische Hersteller Doogee, bisher vor allem durch günstige Mittelklasse-Smartphones bekannt geworden, versucht sich seit einiger Zeit daran, möglichst rasch mit eigenen Geräten auf aktuelle Trends im Markt zu reagieren. Ein Beispiel ist das Doogee Mix, bei dem man versucht, das fast randlose Design des Xiaomi Mi Mix nachzuahmen. Dieses Modell soll nun ein zumindest beim Namen ähnliches Schwestergerät zur Seite gestellt bekommen, das als Doogee Mix Plus bezeichnet wird.

Doogee Mix Plus


Doogee Mix Plus

Statt jedoch eine größere Ausgabe des vom Xiaomi Mi Mix inspirierten Doogee Mix zu bauen, soll das Mix Plus eher dem Samsung Galaxy S8 und S8 Plus ähneln, ist es doch eines der ersten Geräte eines Drittherstellers, das mit einem Display im 18:9-Format daherkommt. Bisher nennt Doogee zwar kaum Details, verspricht aber eine Markteinführung in der zweiten Jahreshälfte.

In von dem Unternehmen selbst veröffentlichten Vergleichsbildern, ist ein Sample des Displays des Doogee Mix Plus neben dem Galaxy S8 Plus zu sehen, wobei schnell klar wird, dass das Panel des China-Smartphones eher im 18:9-Format gehalten ist, da der Bildschirm des Vorbilds von Samsung noch etwas länger ausfällt. Neben dem 18:9-Format soll das Display des Mix Plus an den Seiten leicht nach hinten gewölbt sein.

Was die Display-Größe angeht, so verspricht Doogee ein Panel mit 6,2 Zoll Diagonale, macht aber noch keine Aussagen zur Auflösung. Anders als beim S8 ist der Bildschirm des Telefons aus China an den Ecken normal gestaltet und nicht rund geschnitten. Zudem fallen die Ränder oben und unten noch deutlich breiter aus als beim Vorbild aus Südkorea. Ob das Design bis zur Markteinführung noch verändert wird, ist noch offen.

Offenbar hat Doogee einen Display-Zulieferer gefunden, der in der Lage ist, Panels im 18:9-Format bereitzustellen. Noch zeigen die Fotos offenbar nur ein Display-Panel allein, ist am Rand doch anscheinend auch noch eine Entwickler-Platine zu sehen, über die der Bildschirm außerhalb eines fertigen Gehäuses angesprochen werden kann.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
4 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Samsung Galaxy S8
Hoch © 2000 - 2018 WinFuture Impressum