Jetzt auch mobil Kommentieren!

macOS High Sierra: Das verfeinert Apple an seinem Desktop-OS

Von John Woll am 05.06.2017 20:28 Uhr
7 Kommentare
Apple will nach eigenen Aussagen dieses Jahr damit verbringen, das aktuelle macOS Sierra noch zu verfeinern. Unter dem Namen High Sierra hat der Konzern einiges an seinem Desktop-Betriebssystem verbessert. Wir geben einen Überblick der neuen Funktionen.

High Sierra

Ob Apple es mit dem neuen Namen High Sierra wirklich ernst meint, war bei der Vorstellung in San Jose erst einmal nicht eindeutig zu erkennen. Gleich klar wird aber, dass sich der Konzern unter dieser Überschrift darum bemüht, an dem Betriebssystem für seine Mac-Rechner weiter zu feilen.

Apple macOS High Sierra

Safari

Mit macOS High Sierra bekommt auch der Apple-Browser Safari ein Update - im Zusammenspiel sieht Apple seinen Browser damit wieder ganz an der Spitze: "Safari schlägt andere Browser in Benchmark nach Benchmark", so der Konzern selbstbewusst. Darüber hinaus kann man mit der Ankündigung, dass Safari ab jetzt Autoplay-Videos automatisch blockiert, Freude bei den anwesenden Entwicklern auslösen: "Safari erkennt die Seiten, die kein Video abspielen sollten."


Die neue "Intelligent Tracking Prevention" soll dafür sorgen, dass Nutzer nicht von Werbeunternehmen und Co. durch das Netz verfolgt werden können, dabei setzt Apple laut eigener Aussage "Machine Learning" ein, um Tracking-Daten über Seiten hinweg zu erkennen.

Mail

Beim Standard-Mail-Programm werden von Apple als wichtig erkannte Mails nun oben platziert, Mails können außerdem in einem neuen Split-Screen erstellt werden. Laut Apple benötigt das Programm nach dem Update außerdem 35 Prozent weniger Platz, um Nachrichten zu speichern.

Photos

In der App Photos soll die Bedienung jetzt durch eine Sidebar und bessere Filter erleichtert werden. Auch die Gesichtserkennung soll nun besser funktionieren und ordnungsgemäß zwischen Geräten synchronisiert werden. Für alle, die gerne an Bilder Hand anlegen, stellt Apple mehr Tools bereit, die auch Feintuning bei Kontrast und Farbe erlauben.

Files

Mit den Worten "Es ist Zeit für ein modernes Datei-System" kündigt Apple an, dass das Apple File System HFS als den neuen Standard ersetzt. Filesystem-Freunde werden sich über Features wie "Crash Protection" und "Native Encryption" freuen, wie Apple zeigt, soll auch beim normalen Kopiervorgang eine deutliche Verbesserung zu spüren sein.

Apple macOS High Sierra


Apple macOS High Sierra

Mehr GPU-Power & VR-Ansätze

Apple setzt dann noch ein großes Ausrufezeichen hinter die Vorstellung der verbesserten Grafikschnittstelle Metal 2, die Grafik-intensive Anwendungen auf Mac-Systemen beschleunigen soll - und will mit der Vorstellung eines externen Grafik-Kits zeigen, dass man Macs auch für Anwendungen wie VR fit machen kann. Vorerst ist die externe Hardware - verbunden per Thunderbolt - nur für Entwickler zu haben. Dank Partnern wie Unity, Unreal Engine und Steam sollen aber "bald" auch reguläre Kunden versorgt werden.


Beta ab heute, freies Update im Herbst

High Sierra wird von Apple ab heute in einer ersten Entwickler-Beta-Version zur Verfügung gestellt, später in diesem Monat soll die öffentliche Beta-Phase starten. Für alle Systeme, bei denen ein Update auf Sierra möglich ist, soll High Sierra dann im Herbst als kostenloses Update ausgeliefert werden.

Apple iMac Pro vorgestellt Schick designter All-In-One mit Server-Technik
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
7 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
macOS
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum