Jetzt auch mobil Kommentieren!

Aktivierung unmöglich: Anhaltende Störung bei iMessage & FaceTime

Von John Woll am 29.05.2017 18:53 Uhr
1 Kommentare
Scheiternde Anmeldungsversuche und kryptische SMS vom Aktivierungsserver: Apple hat seit Sonntag offenbar mit Problemen bei den Diensten iMessage und FaceTime zu kämpfen. Aktuell gibt es noch keine Meldungen zu einer Lösung des Problems.

Kein Einlass

Großflächige Ausfälle bei wichtigen Kommunikationsdiensten bleiben nicht lange ohne die entsprechende laute Reaktion der Nutzer - So auch in dem aktuellen Fall rund um Apple, bei dem viele Betroffene seit Sonntag über einen Ausfall der Kommunikationsdienste iMessage und FaceTime klagen. Das Problem: In vielen Fällen scheint eine Aktivierung der beiden Dienste wegen eines Fehlers in Apples System nicht möglich zu sein.

Wie heise in seinem Bericht zu dem offensichtlichen Bug im Aktivierungsmechanismus der beiden Dienste schreibt, scheint das Problem mittlerweile auch bei Apple und den deutschen Netzbetreibern bekannt. So habe die Telekom über den Support mitgeteilt, dass an einer Lösung des Problems gearbeitet werde. Wie Leser weiter berichten, scheinen auch die Anbieter o2 und Vodafone bemüht, ihren Teil zur Klärung des Fehlers beizutragen.


Kostenfrage wird geklärt

Zu den Hintergründen des Fehlers ist in dem Bericht zu lesen, dass es derzeit offenbar zu Problemen bei der Kommunikation mit dem Aktivierungsserver in Großbritannien kommt. iOS verschickt bei Aktivierung oder Registrierung einmalig eine stille SMS an diesen Server, statt der üblichen Bestätigung in Form der Freigabe erhalten Betroffene aber aktuell von der Nummer +44 7786 205094 eine sichtbare SMS, die eine Zeichenfolge und den Text "REG-RESP" enthält.

Ein weiteres Problem: Da iOS bei einem gescheiterten Aktivierungs- oder Registrierungsversuch die SMS an den britischen Server wiederholt versendet, sammeln sich dabei auch schrittweise Kosten an - üblich sind hier rund 30 Cent pro versendeter Kurznachricht. Um dies zu vermeiden, können Betroffene iMessage und FaceTime im Einstellungs-Menü deaktivieren.

Weiteres iMessage-Problem

Darüber hinaus gibt es vereinzelte Nutzerberichte, die über einen weiteren Fehler bei iMessage klagen, der aber weniger gravierend ausfällt. So soll es demnach dazu kommen, dass bereits gelesene Nachrichten nicht auf allen Geräten ordnungsgemäß als gelesen markiert werden - vom Apple Support gibt es zu diesem Fehler aber ebenfalls noch keine Bestätigung.

Download
Skype - Vielseitiger VoIP- & Instant-Messaging-Client von Microsoft
whatsapp
1 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Telekom Vodafone
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum