Jetzt auch mobil Kommentieren!

Nokia 9 Leak: Prototypen-Fotos zeigen High-End-Specs, Dualcam & Aluhülle

Von Roland Quandt am 20.05.2017 12:55 Uhr
17 Kommentare
Dass HMD Global unter der Marke Nokia neben diversen Smartphones aus der Einsteiger- und der Mittelklasse auch ein Flaggschiff-Modell auf den Markt bringen will, gilt als sicher. Jetzt wurden in Frankreich diverse Fotos eines Prototypen des als "Nokia 9" bezeichneten Top-Smartphones veröffentlicht - und einige erste Details zur Hardware des Dual-Cam-Geräts genannt.

Die Kollegen von Frandroid bekamen nach eigenen Angaben den Prototypen des Nokia 9 für kurze Zeit in die Hände und fertigten nach einer eingehenden Betrachtung auch einige Fotos des in einem speziellen Tarngehäuse untergebrachten Geräts an. Interessanterweise bestätigt der Prototyp, dass auch das angebliche Nokia 9 von Benchmarks und anderen Analyse-Tools als "Unknown Heart" identifiziert wird.

Nokia 9

Unter dem gleichen Namen waren in den letzten Wochen neben diesem Gerät auch noch zwei andere neue Nokia-Smartphones von HMD Global in Benchmark-Datenbanken aufgetaucht. Der in Frankreich gesichtete Prototyp steckt in einer sogenannten "Black Box", die das Design weitestgehend verhüllt - man kann aber gut erkennen, dass hier tatsächlich zwei Kamerasensoren auf der Rückseite angebracht werden sollen und es sich um ein Aluminiumgehäuse handelt.

Nokia 9

Der Prototyp meldet in seinen Systeminformationen, dass er mit dem Qualcomm Snapdragon 835 Octacore-SoC ausgerüstet ist. Der aktuelle Top-Chip von Qualcomm erreicht bis zu 2,45 Gigahertz und wird hier mit vier Gigabyte Arbeitsspeicher und 64 GB internem Flash-Speicher verbaut. Ob auch Varianten mit größerem RAM und mehr Flash geplant sind, ist noch offen.


Das Display des "Nokia 9" ist knapp 5,3 Zoll groß und arbeitet mit einer QHD-Auflösung von 2560x1440 Pixeln und erreicht laut einem kurzen Test der Kollegen eine Helligkeit von 530 Candela pro Quadratmeter - für ein LCD ein recht ordentlicher Wert. Das hier verwendete Android 7.1.1 entspricht angeblich weitestgehend dem "Stock-Android", wurde also nur geringfügig verändert.


HMD Global hat unter anderem ein Always On Display realisiert, also eine dauerhafte Anzeige der Uhrzeit, des Akkustands, verpasster Anrufe und Benachrichtigungen im Standby-Betrieb. Die beiden Kameras auf der Rückseite lösen mit jeweils 13 Megapixeln auf, sollen aber (noch?) keine überragende Bildqualität liefern können. Die Kamera-App bietet unter anderem Live-Streaming zu YouTube und Facebook sowie die Möglichkeit zur gleichzeitigen Aufnahme von Fotos mit der Front- und der Hauptkamera.

Die Stromversorgung erfolgt mittels eines USB-C-Ports, wobei das Netzteil offenbar "nur" Quick Charge 3.0 unterstützt, also bis zu 18 Watt liefert. Der Hauptlautsprecher sitzt beim "Nokia 9" rechts neben dem Type-C-Anschluss und ja, es gibt auch einen Kopfhöreranschluss. Die diversen anderen Details des neuen Nokia-Flaggschiffs bleiben vorerst ebenso offen wie der Einführungszeitraum und die Preisgestaltung.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
17 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Nokia Android 7.x (Nougat)
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum