Jetzt auch mobil Kommentieren!

SMS im Kino: Mann verklagt Dating-Partnerin auf Schadensersatz

Einen Kommentar schreiben
[o1] ExusAnimus am 19.05. 18:16
Ich finde die Aktion irgendwie cool ^^
[o2] FuzzyLogic am 19.05. 18:18
+5 -2
Deswegen bezahle ich beim ersten Treffen meistens nicht di Rechnung.
[re:1] ThreeM am 19.05. 21:52
@FuzzyLogic: Und du bist noch Single? ;)
[re:1] Wuusah am 20.05. 09:39
+2 -
@ThreeM: Single aus Prinzip ;)
[re:2] FuzzyLogic am 20.05. 09:54
+4 -1
@ThreeM: ja, und du meinst das ist darauf zurückzuführen? Andersherum gesagt willst du mir sagen, man kann bei einer Frau nur landen wenn nan ihr das Essen bezahlt? Armer, armer Unwissender...der Frau beim ersten Date das essen zu bezahlen kann sogar nach hinten losgehen heutzutage.
[re:1] Hans3 am 20.05. 10:06
+6 -
@FuzzyLogic: ...und ist eigentlich noch nie jemand auf die abartige Idee gekommen, das mit dem Date einfach zu besprechen?

Ich verstehe diese heimlichtuher-Dinge einfach nicht: Will ich mit dieser Person eine Beziehung eingehen, dann rede ich mit ihr. Ein kurzes "stört es dich, wenn ich die Rechnung übernehme?" hat noch niemandem geschadet. Wenn dagegen peinlich herumgetan wird und nicht gesprochen wird über Themen wie: Wer zahlt die Rechnung, Abschiedskuss - ja oder nein, ... dann ist das sicherlich nicht von Vorteil.
[re:1] Johann1976 am 20.05. 21:22
+2 -1
@Hans3: Solche Sachen beweisen, Mann und Frau passen einfach nicht zusammen. Die Menschheit stirbt aus, es ist nur eine Frage der Zeit. Wozu sich noch abmühen und herum quälen, ist doch eh sinnlos.
[re:2] Kiebitz am 21.05. 17:57
+ -
@FuzzyLogic: Aber ist es nicht seit tausenden von Jahren üblich und daher ein Urstinkt im Manne, für das Essen aufzukommen. Er war der Jäger und beschaffte unter großen Gefahren das Futter. Noch heute können wir diesen uralten Trieb darin erkennen, dass es eine männliche Domäne ist zu Grillen. Wenn also der Mann für die Beschaffung des Essens zuständig ist, dann ist das Bezahlen der Rechnung nur die Übertragung dieser uralten Riten in die heitige Zeit, das er bezahlt. Oder?
[o3] FuriKuri am 19.05. 18:23
+15 -
Irgendwie zweischneidig, denn obwohl hiermit mal wieder das "Typisch USA" Klischee bedient wird, wird nebenher auch deutlich, dass es uns in der ersten Welt zu gut geht.
Keine Frage, eine Klage wegen sowas ist etwas...oversized.... Auf der anderen Seite zeigt sich einmal mehr dieser Smartphonefanatismus. Immer und überall muss dieses Ding bestimmen was wichtig ist bzw. oder man lässt es über einen bestimmen.
Hauptsache man ist sofort auf dem neusten Stand ob Freund/in X gerade ein neues Foto von ihrem brennenden Hamster gemacht hat. Die Freundschaft, ja das Leben selbst könnte bedroht sein, wenn man diese brisant wichtige Nachricht nicht sofort liest und das Gegenüber seine Befriedigung erhält in dem die zwei WhatsApp Häckchen leuchten.
Natürlich sollte man für seine Freunde da sein. Kennen sicher viele, gerade wenn es um Beziehungsproleme geht. Jedoch ist sowas doch viel schneller und, aus meiner Sicht moralisch geschickter, wenn man direkt telefoniert oder am Besten persönlich in einem Cafe etc. das bespricht und nicht in einem Kinosaal. Wir werden echt zu blöd für richtige Kommunikation! Und die nächste Revolution zur De-evolution des ganzen ist in Form von Alexa, Cortana, Siri, Klaus Heinrich, Pummeluff und Gisbert junior ist bereits auf dem Weg.
So und jetzt muss ich aufs Klo:"Alexa, bestell mir den Rollstuhl aus dem Angebot mit Prioritylieferung, muss kacken!"
[re:1] Kiebitz am 21.05. 18:03
+ -
@FuriKuri: Aber die Kommunikation mittels Technik (Handy, Tablet usw.) ist unverbindlicher als ein persönliches Gespräch. Das Gegenüber kann nicht sehen, wenn ich eine Fratze mache, weil es mich nervt. Oder ich kann jederzeit die Kommunikation abbrechen, schon wieder ´ne Störung...sch. XY-Netz..... Ja, ich kann das Gespräch / SMS usw. gar nicht erst annehmen, wenn ich nicht will / nicht Lust darauf habe. Sitz die Person mir direkt gegenüber, ist das alles ´ne Ecke schwieriger und problematischer.
[o4] Freudian am 19.05. 18:26
Wer sich über sowas so dermaßen aufregen kann, der ist genauso geisteskrank wie derjenige, der sein Telefon nichtmal für 2 Stunden aus der Hand legen kann.
[re:1] kubatsch006 am 19.05. 18:31
+8 -3
@Freudian: trink mal n Tee Meister ..
[re:1] Freudian am 19.05. 18:32
+5 -8
@kubatsch006:
Da fühlt sich wohl einer angesprochen. :)
[re:1] kubatsch006 am 19.05. 18:37
+7 -2
@Freudian: ja genau. XD
vielleicht nervt mich auch nur deine Rumpöbelei. egal . trink ich halt deinen Tee mit. ;)
[re:2] Scaver am 19.05. 18:51
+4 -1
@kubatsch006: Made my day :)
[re:3] Kiebitz am 21.05. 18:07
+1 -
@kubatsch006: Tee beruhigt aber nicht immer. Kommt z.B. auf die Brühzeit an, kurz=anregend / lang=beruhigend ODER aber eben auf die Teesorte, z.B. Baldrian-Tee, dann lässt sich auch die Katze wiedetr streicheln.
[re:1] kubatsch006 am 26.05. 23:02
+ -
@Kiebitz: dann trinkste halt Wolfsmilch . ;)
[re:2] Knerd am 19.05. 18:57
+15 -
@Freudian: Ich finde es auch sehr unhöflich wenn mein Date an ihrem Handy rumspielt, deswegen zu klagen ok, aber aber ich verstehe ihn. Wenn ich jemanden zum Essen einlade und ins Kino erwarte ich etwas mehr Anerkennung. Am Handy spielen ist da einfach respektlos, nervt mich genauso wie wenn Leute in einer Konversation das Handy rausholen und los tippen oder Twitter lesen oder so.
[re:3] Drachen am 20.05. 08:14
+4 -
@Freudian: dann hast du wohl nicht einmal "aus Prinzip" verstanden und worum es dem Mann geht. Geklagt hätte ich auch nicht (u.a. weil weder ich persönlich noch wir Europäer so klagefreudig bin/sind), aber zumindest verstehe ich, worüber er sich so geärgert hat.
[o5] Akkon31/41 am 19.05. 19:00
+12 -
Letztlich schon sehr unhöfflich, beim Date nur mit dem Smartphone herum zu hantieren. Aber ist ja eigentlich schon bei vielen Situationen so, ständig wird auf die Dinger gestart.
[re:1] gigges am 20.05. 08:59
+4 -
@Akkon31/41: Sorry, ich konnte deinen Kommentar gerade nicht lesen, war zu abgelenkt von meinem Smartphone, kannst du es wiederholen?
[o6] Memfis am 19.05. 19:26
+5 -9
Wenn der Mann keine dringlicheren Probleme hat beneide ich ihn.
[re:1] MarcelP am 19.05. 20:28
+6 -1
@Memfis: wie er schon selbst sagt, es geht ums prinzip. Ich kenn das selber. Man gibt ja nicht nur geld aus sondern auch investiert auch zeit und mühen. Klar ist Verständnis da wenn von der Frau ne Freundin Probleme hat aber sowas kann man alles anders klären. Ich könnte platzen wenn man von anfang an so respektlos mit einem umgeht.
[re:1] kritisch_user am 20.05. 22:52
+ -
@MarcelP: Ein normaler Mensch würde die Person dann einfach abschreiben und vergessen. Das ist lange kein Grund, der Person gerichtlich einen reinzudrücken.
[o8] endlos_schleife am 19.05. 21:02
+ -1
Dazu kann man nur folgendes empfehlen.... :)

https://www.youtube.com/watch?v=nw3xErq0Osw
[o9] DRMfan^^ am 20.05. 00:48
+5 -3
"Wie es sich gehört, kaufte er die Tickets für "Guardians of the Galaxy Volume 2"" - Ich hoffe, das "wie es sich gehört" bezieht sich auf die Filmwahl - oder möchte der Autor hier ein antiquiertes sexistisches Brauchtum zementieren?

PS: Günstige Pizza, schweineteures Kino - oder sind beide Karten gemeint?
[re:1] techniknarr am 22.05. 08:08
+ -
@DRMfan^^: Gehe mal davon aus, dass es nur die Kosten für ihre Karte erstattet haben möchte.

Wenn ich mir die Kinopreise in manchen Großstädten hier in Deutschland ansehen kommen mir die 17 $ nicht so verkehrt vor. 3D Film mit extra Überlänge in einer Großstadt? Da werden gut und gerne mal 16 € fällig.
[10] KarstenS am 20.05. 01:00
+5 -6
"Das Verhalten der Beklagten ist eine Bedrohung für die zivilisierte Gesellschaft."

Und da fragt ernsthaft noch wer warum man Amerikaner für bekloppt hält?
[re:1] DerTigga am 20.05. 12:40
+3 -
@KarstenS: Unzuverlässig und respektlos sein zu wollen ist nicht nur auf die amerikanische Bevölkerung beschränkt.
[11] Razor2049 am 20.05. 01:55
+6 -2
Recht hat der typ
[12] Johnny Trash am 20.05. 08:00
+9 -1
Kann nicht in Texas gewesen sein, sonst hätte er die Frau gleich erschossen...
[re:1] PanMind am 20.05. 14:55
+ -
@Johnny Trash: Der war geil xD
[13] bebe1231 am 20.05. 10:29
+2 -3
Der hat sich schon auf ne Nummer gefreut und die Tante kam nicht mehr. Lool
[re:1] DerTigga am 21.05. 12:11
+1 -
@bebe1231: Mitten im Kino ? Dürfte in etwa dieselbe Auswirkung haben, wie beim Versuch des abfilmens erwischt zu werden.. *fg
[re:1] Kiebitz am 21.05. 18:10
+1 -
@DerTigga: Was aber macht mehr Spass, ist dann hier doch die Frage-oder? Nummer oder Abfilmen.
[re:1] DerTigga am 21.05. 19:48
+ -
@Kiebitz: laut Newstext wollte er weder sich, noch der Dame den Abfilm"spaß" gönnen, man könnte also annehmen, das Kinonummer genauso wenig in Planung war :-)
[14] mryx am 20.05. 19:06
+3 -1
ja richtig so. hoffe der mann gewinnt. es geht ums prinzip! die hat gar keine Manieren
[re:1] kritisch_user am 20.05. 22:54
+ -3
@mryx: Soll ich den nächsten, der beim Essen rülpst auch gleich vor Gericht zerren? Der Typ muss völlig einen an der Schüssel haben, wenn er wegen sowas gleich ein Gericht einschaltet. Da wäre ich als Frau auch abgehauen. Das ist ein Psycho...
[re:1] tommit am 21.05. 11:27
+ -
@kritisch_user: Was passiert wohl im Kinosaal mit einem der den halben Film verrülpst....und nicht raussgeht?
Der wird gegangen..
[re:2] DerTigga am 21.05. 12:07
+1 -
@kritisch_user: Ich finde es eher psycho, das, was sich die Dame da in Summe geleistet hat, ernsthaft mit nem Rülpser aufgewogen zu kriegen.
[15] Johann1976 am 20.05. 21:28
+1 -3
Warum regt der Mann sich so auf? Ist die Frau weg kann er den Film genießen. Früher oder später hätten die sich eh gezofft und mit dem Porzellan beworfen. Den Fehler hat er gemacht, er hat zwei Kinokarten gekauft.
[16] Firefly am 21.05. 18:00
+ -
Ist für sowas nicht eher diie Menschenrechtskommision der UNO zusändig ?
Da er den Film nur halb gesehen hat: unbedingt nochmal anschauen, ich fand den richtig nett.
Einen Kommentar schreiben
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum