Jetzt auch mobil Kommentieren!

Google könnte auf seiner Konferenz I/O ein 'echtes' VR-Headset zeigen

Von Witold Pryjda am 17.05.2017 09:56 Uhr
Google möchte beim Thema Virtual Reality mitmischen, bisher waren die Erfolge diesbezüglich aber nur mäßig. Im Vorfeld der heute startenden Entwicklerkonferenz Google I/O ist die Information aufgetaucht, dass der Suchmaschinenriese ein eigenes vollwertiges VR-Headset vorstellen wird.

2016 hat Google auf seiner Entwicklerkonferenz I/O seine Daydream VR-Lösung enthüllt, diese arbeitet mit einem Smartphone, das Display und Hardware zur Verfügung stellt. Doch nach einem Jahr ist Daydream höchstens ein Randaspekt, allzu groß ist die Anzahl der verfügbaren Geräte bzw. die Verbreitung nicht.

VR-Headset mit fortschrittlichen Sensoren

Deshalb will Google offenbar seine VR-Pläne überarbeiten und nun ein vollwertiges Virtual-Reality-Headset vorstellen. Das berichtet jedenfalls das Hollywood-Fachblatt Variety unter Berufung auf mehrere mit der Angelegenheit vertraute Personen. Beschrieben wird das Headset als "mobiles Standalone-VR-Gerät", das bedeutet, dass man für die Nutzung weder ein passendes Smartphone noch einen PC benötigen wird.

Laut dem Bericht soll das VR-Headset technisch fortschrittlich sein, das betrifft auch bzw. vor allem ein inkludiertes Positionstracking, das komplett ohne zusätzliche Sensoren zum Erfassen der Bewegungen auskommen soll.

Daydream: Googles neueste VR-Brille im Praxis-Versuch

Testballon?

Sicher ist es allerdings dennoch nicht, dass sich Google voll und ganz auf dieses Headset konzentrieren wird. Variety schreibt, dass die Möglichkeit besteht, dass es zunächst in einer begrenzten Preview getestet wird. Das bedeutet, dass man sich immer noch entscheiden kann, es aufzugeben und sich weiterhin auf Daydream VR zu konzentrieren.

Viele technische Details sind derzeit noch nicht bekannt. So ist es unter anderem unklar, ob das Headset auf Android oder ein anderes Betriebssystem setzen wird. Eine Rolle in den VR-Bemühungen der Kalifornier dürfte auch das Tango-Projekt spielen, dieses setzt auf fortschrittliche Sensoren, um Bewegungen im Raum zu erfassen, das könnte und dürfte für die Positionserfassung von Bedeutung sein.

Siehe auch: Google entwickelt 'Project Tango'-Tablets voller High-Tech-Sensoren
whatsapp
Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Google I/O Google Inc. Android
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum