Jetzt auch mobil Kommentieren!

Joe Belfiore: "Wir werden Windows Phone weiterhin unterstützen"

Von Witold Pryjda am 16.05.2017 16:46 Uhr
18 Kommentare
Microsoft-Manager Joe Belfiore ist seit einiger Zeit wieder an seinem Arbeitsplatz in Redmond, zuvor hat er eine längere Auszeit genommen, um gemeinsam mit seiner Familie die Welt zu bereisen. Nun ist Belfiore wieder aktiv und hat in einem Interview versichert, dass Microsoft Windows Phones noch nicht ganz aufgegeben hat.

Im Gespräch mit Business Insider hat sich Belfiore, Microsofts Corporate Vice President in the Operating Systems Group, einigen Themen, die das Redmonder Unternehmen vergangene Woche vorgestellt hat, gewidmet. Eines davon waren die mobilen Ambitionen des Konzerns, diese bezeichnen viele als mehr oder weniger tot.

Belfiore meinte aber, dass die vergangene Woche angekündigte erweiterte Unterstützung für Android und iOS nicht bedeute, dass man Windows 10 Mobile bzw. dazugehörige Smartphones komplett aufgegeben hat: "Wir werden Windows Phone auch weiterhin unterstützen", so der Microsoft-Manager.

Build 2017: Die Highlights vom zweiten Tag in der Video-Übersicht

Windows muss sich öffnen

Er räumte aber gleichzeitig ein, dass sich auch das Microsoft-Betriebssystem in einigen Belangen öffnet und öffnen muss: "Windows ist eine Plattform, die die Erfahrung auf einer ganzen Reihe von Geräten vorantreibt. Wir leben in einer hochgradig vielfältigen Welt."

Damit schließt sich auch Belfiore dem Mantra vieler seiner Microsoft-Kollegen an, denn die Redmonder betonen immer wieder, dass man Windows 10 Mobile nicht aufgegeben und vergessen hat, aber derzeit eben keinen allzu großen Fokus darauf richtet.

Belfiore sprach außerdem noch über das große Windows 10 und wie das Betriebssystem den Nutzern hilft, kreativ und produktiv zu bleiben. Außerdem wagte er einen Blick auf die Zukunft und meinte, dass die Welt sich langsam, aber sicher von den alten Beschränkungen auf PCs und Smartphones lösen muss. Denn Computer steckten heutzutage in immer mehr Dingen, als Beispiele nannte er selbstfahrende Autos, AI-basierte Sicherheitssysteme und Augmented Reality.
whatsapp
18 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Windows 10 Mobile BUILD
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum