Jetzt auch mobil Kommentieren!

Apple lädt Presse zur WWDC-Auftakt-Keynote am 5. Juni ein

Von Nadine Juliana Dressler am 10.05.2017 14:25 Uhr
9 Kommentare
Apple hat die ersten Einladungen für den am 5. Juni geplanten WWDC-Auftakt an die Presse versendet. Experten erwarten zur diesjährigen Entwicklerkonferenz neben einem ersten Ausblick auf iOS 11, watchOS 4 und macOS 10.13 vor allem auch ein Bekenntnis zu Apples Desktop-Rechnern.

Die WWDC (Worldwide Developers Conference) wird am Pfingstmontag, den 5. Juni, um 10 Uhr Ortszeit (also 19 Uhr deutscher Zeit) mit der Eröffnungs-Keynote von Apple-Chef Tim Cook gestartet. Die Einladungen dazu gehen seit gestern an die Presse raus, meldet AppleInsider und wecken die ersten Erwartungen bei den Fans. Dabei lässt sich in diesem Jahr recht wenig aus der Aufmachung der WWDC-Einladung herauslesen - in den Jahren zuvor hatte der Konzern zum Beispiel mit der Abbildung von Apps schon eine Richtung für die Keynote vorgegeben, in diesem Jahr fällt eine Deutung eher schwierig aus.

Apple WWDC 2017

macOS 10.13, iOS 11 und watchOS 4

Was allerdings kommen wird zur WWDC steht eigentlich schon seit Monaten fest: Der Fokus steht bei der Entwicklerkonferenz traditionell auf Software und damit auf die nächsten großen Updates. Neben macOS 10.13, dessen offizieller Name sicher zur WWDC Anfang Juni endlich bekannt gegeben wird, sind das dann vor allem iOS 11 und watchOS 4. Zudem erwartet man eine neue Version von tvOS.

Hardware

Viel wichtiger sind aber Gerüchte, die Hardware-Entwicklung betreffend: Nachdem es nun auch die ersten offiziellen Microsoft Cortana-Lautsprecher gibt, schaut man nun gespannt, was Apple und Siri dem als Konter zu bieten haben. Die Gerüchteküche glaubt schon länger an einen Siri-Lautsprecher-Assistenten, der aber sicherlich vieles anders machen wird, als Amazon Echo und Co.

Auch andere Hardware könnte zur WWDC zumindest eine Ankündigung bekommen. Apples Desktop-Serien, vom iMac über den Mac mini bis hin zum Mac Pro warten schon länger auf grundlegende Neuerungen und Leistungsverbesserungen. Tim Cook hatte bereits vor geraumer Zeit bestätigt, dass Apple noch in diesem Jahr zumindest was iMac und Mac Pro betrifft ein neues Lineup vorstellen wird - vielleicht ist das schon am 5. Juni der Fall.

Erstmals in San Jose

In diesem Jahr findet die Entwicklerkonferenz übrigens zum ersten Mal im McEnery Convention Center in San Jose statt. Damit rückt die Konferenz näher an Apples Wirkstätte in Cupertino, was den Apple-Mitarbeitern die Gelegenheit geben soll, die WWDC in diesem Jahr auch selbst einmal einfacher zu besuchen.

Von der Eröffnungs-Keynote werden wir am Abend des 5. Juni berichten.

"Campus 2" im Detail: So sieht Apples neues Hauptquartier aus
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
9 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Apple macOS
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum