Jetzt auch mobil Kommentieren!

Samsung startet Bixbys Sprachfunktionen in Korea - so siehts aus

Von Nadine Juliana Dressler am 01.05.2017 10:00 Uhr
10 Kommentare
Samsung war zwar nach seiner Ankündigung des eigenen Sprachassistenten Bixby nicht in der Lage, die per Sprache aktivierbaren Funktionen mit dem Start der neuen S8-Reihe den Endkunden zur Verfügung zu stellen. Nun startet der Konzern ein Update, mit dem schon einmal die Koreaner selbst umfassende neue Bixby-Funktionen bekommen.

Bei Reddit sind die entsprechenden Hinweise zu den neuen Funktionen aufgetaucht, die seit wenigen Stunden verteilt werden - inklusive vieler neuer Bilder zu den Einstellungen. Laut der Newsseite ZDNet hat Samsung das Update frisch auf den Weg gebracht, wie die ersten Nutzer meldeten. Der Service, der hinter der KI steckt, ist nun aktiviert worden und steht den Besitzern von neuen Galaxy S8 und S8+ zur Verfügung. Es handelt sich demnach allem Anschein nach um ein serverseitiges Update, mit dem der Elektronik-Riese jetzt die S8-Besitzer in die Lage versetzt, die Sprachfunktionen nach Wunsch einzustellen.

Galaxy S8: Warum das teure Smartphone längst nicht perfekt ist
In den Grundeinstellungen kann man nun sehen, mit welchen installierten Apps Bixby dank SDK-Unterstützung bereits kommunizieren kann. Das Schöne dabei: Der Nutzer kann dort auch vorab einsehen, welche Apps er mit der Sprachfunktion aktivieren kann und welche Features sie mit Bixby liefern.

Bixby Labs

Einige davon sind über "Bixby Labs" derzeit noch im experimentellen Stadium zu finden, sind also quasi noch in der Beta-Erprobung. Zudem gibt es eine Reihe interessanter Grundeinstellungen, die individualisierbar sind. Dazu gehört die Sprachausgabe von Bixby in "kurz und knapp" und "lang und ausführlich" oder auch die Vorwahl, ob man eine männliche oder weibliche Stimme als Ausgabe nutzen möchte.


Arbeiten an Verbesserungen

Bislang ist das Update nur in Südkorea und mit den Einstellungen für die koreanische Sprache erhältlich - das könnte sich aber sehr rasch ändern. Samsung arbeitet seit dem frühen Marktstart von S8 und S8+ unter Hochdruck an den laut dem Unternehmen noch nötigen Verbesserungen der Künstlichen Intelligenz. Bixby sollte einfach noch mehr "lernen" bevor der Konzern die neue Assistenz an Kunden verteilt, die dann zum Start vielleicht doch ein eher unbefriedigenderes Erlebnis mit der neuen KI gehabt hätten.

Wann Bixby für Galaxy S8- und S8+-Besitzer in Deutschland im vollen Umfang genutzt werden kann, ist noch nicht bekannt. Samsung hatte von später in diesem Jahr gesprochen. Nun wird nach Korea erst einmal der US-Markt beliefert, dann sind die weiteren Märkte dran.

Siehe auch: Samsung Galaxy S8: Nutzer werden von zufälligen Neustarts geplagt

whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
10 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Samsung Galaxy S8
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum