Jetzt auch mobil Kommentieren!

Windows 10 Mobile Preview: Statt Features erstmal Fehlerbehebung

Von Nadine Juliana Dressler am 29.04.2017 09:46 Uhr
24 Kommentare
Microsoft hat für viele Nutzer vielleicht doch überraschend gestern nicht nur eine neue Windows Insider Preview für den PC veröffentlicht, sondern auch für Mobile. Es ist nun quasi das dritte Build, nachdem das Entwicklerteam dem "ein Windows für Alle"-Motto den Rücken gekehrt hat und die Mobile-Sparte von der Redstone-3-Entwicklung abgespalten hat.

Windows-Insider-Chefin Dona Sarkar hat zu der neuen Windows 10 Mobile Preview dann auch verhältnismäßig wenig Worte verloren. In ihrem Blogeintrag über die gestern Abend neu erschienenen Previews jeweils für den Fast Ring taucht das neue Build 15208 für Mobile auch nur mit ein paar Fehlerbehebungen und Verbesserungen auf. Neue Funktionen führt der Konzern aktuell nicht ein.


Neue Probleme

Stattdessen hat man sich dazu entschlossen, diese Preview trotz einiger schwerwiegender Fehler zu veröffentlichen - In den Notizen zur Veröffentlichung heißt es unter anderem, dass es unvorhersehbare Shutdowns geben kann. Die Smartphones stürzen also offenbar mit dem neuen Build gerne ab.

Wir haben uns die Release Notes mal etwas genauer angeschaut:

Änderungen, Verbesserungen und Korrekturen für Mobile


Bekannte Probleme für Mobile


Siehe auch: Windows 10 Mobile: Creators Update wird nun an alle verteilt (Update)

Windows 10 Creators Update: Der große Test & Neuerungen
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
24 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Windows 10 Mobile
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum